zur Navigation springen

2. Kreisliga: Büdelsdorfer Reserve zum vierten Mal in Folge ungeschlagen

vom

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 03:59 Uhr

rendsburg | Mit zwei Nachholspielen unter der Woche wurde die Tabelle in der 2. Fußball-Kreisliag weiter begradigt. Dabei unterlag der TSV Borgstedt dem Büdelsdorfer TSV II überraschend mit 1:2 (1:1). Nicht minder unerwartet war der deutliche 3:0 (2:0) des SV Felm beim Gettorfer SC II.

tsv borgstedt -

büdelsdorfer tsv II

1:2 (1:1)Was die Gastgeber in dieser Begegnung an Chancen ausließen, kann man unter dem Strich als gönnerhafte Schützenhilfe für den stark abstiegsgefährdeten BTSV bezeichnen. Nach dem 1:0 durch Bastian Kaminski (22.) gelang den Gästen kurz vor dem Seitenwechsel der Ausgleich (45.). "Zur Halbzeit hätte es eigentlich 4:1 für uns stehen müssen", haderte Borgstedts Trainer Torben Bahr. Acht sogenannte "Hundertprozentige" vergab sein Team, darunter zwei Möglichkeiten von Sebastian Koch, der aus Nahdistanz den Torwart anschoss (32.) und in der 52. Minute nur den Innenpfosten traf. Die Strafe für den insgesamt fahrlässigen Umgang: Bernd Thiessen erzielte für den kämpferisch starken Tabellen-14. das entscheidende, und so eminent wichtige 1:2 (74.).

Tore: Kaminski (22.), 1:1 Ole Andresen (45, FE), 1:2 Thiessen (74.).

gettorfer sc II -

sv feldm 0:3 (0:2)"Diese Leistung gibt mir einige Rätsel auf. Alles, was wir am Sonntag gegen den ESV II trotz des Ergebnisses (1:2; d. Red.) richtig gemacht haben, ließen wir heute vermissen", resümierte ein enttäuschter GSC-Coach Christopher Sacht. Zunächst hatte Marcel Qualen eine Riesenchance (20.), doch dann war mal wieder Felms Torjäger Henrik Listner zur Stelle (28.). "Unser Spiel nach vorne und ohne Ball war völlig unzureichend", so Sacht. Als seine Elf gedanklich wohl schon in der Kabine war, schlug Listner erneut zu (45.+2, FE). Da der Gastgeber ab der 36. Minute in Unterzahl agieren musste (gelb-rot für Nils Rosner), war nach einer harten Handelfmeter-Entscheidung, die zum 0:3 führte (56.), nicht mehr an eine Wende zu denken.Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Listner (28., 45.+2, FE, 56., HE).

Gelb-Rote Karte: Rosner (36., Foul, GSC).

Am Wochenende stehen sechs Spiele an. Dabei geht es für den Tabellendritten Borussia 93 Rendsburg weiter um den Aufstieg in die 1. Kreisliga. Die Borussen sind seit zwölf Spielen ohne Niederlage. Im Heimspiel gegen den Brekendorfer TSV (6.) wartet da jedoch eine schwere Aufgabe. Punkten muss auch der Tabellenvierte FC Fockbek, wenn der Aufstieg noch gelingen soll. Die Fockbeker gastieren bei IF Eckernförde (10.). Spitzenreiter Eckernförder SV II wird vom SV Felm (12.) kaum zu stoppen sein. Aufsteiger SSV Bredenbek (9.) wird sein Punktkonto gegen den Gettorfer SC II (11.) ausbauen wollen. Die SG BSV/EMTV (2.) hat gegen den TuS Rotenhof II (7.). Heimrecht. Weiter im Abstiegskampf steckt der BTSV II (14.). Beim Wittenseer SV (13.) soll die gute Form der letzten Spiele fortgesetzt werden. Doch auch die Gastgeber sind abstiegsgefährdet.Die Spiele im Überblick:

Sonntag, 13.15 Uhr: IF Eckernförde - FC Fockbek; 15 Uhr: SSV Bredenbek - Gettorfer SC II, SV Felm - Eckernförder SV II, Borussia 93 Rendsburg - Brekendorfer TSV, SG BSV/EMTV - TuS Rotenhof II, Büdelsdorfer TSV II - Wittenseer SV.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen