zur Navigation springen

1:3 - MTSV nach der Pause zu fahrig

vom

shz.de von
erstellt am 02.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Einfeld | Der MTSV Hohenwestedt konnte seine gute Leistung vom Wochenende, als man nur knapp mit 0:1 gegen Tabellenführer PSV Neumünster verlor, am Dienstagabend nicht wiederholen. Im Nachholspiel der Fußball-Verbandsliga Süd-West kassierte das Team von Trainer Dierk Schröder bei der TS Einfeld aufgrund der zweiten Halbzeit eine verdiente 1:3 (1:1)-Niederlage.

Vor der Pause entwickelte sich die Partie noch im Rahmen dessen, was die Hohenwestedter Verantwortlichen erwartet hatten. Der MTSV erarbeitete sich durch Frank Bollow, Malte Ohrt und Ferdinand Hummel gute Chancen und ging in der 18. Spielminute durch einen Kopfballtreffer von Hummel auf Flanke von Bollow auch mit 1:0 in Führung. Acht Minuten vor der Pause glich Daniel Bredfeld allerdings zum 1:1 aus.

"In der zweiten Halbzeit haben wir dann zwei Mannschaften gesehen, die sehr unterschiedlich motiviert waren", meinte MTSV-Spartenleiter Werner Butenschön. Während die Hohenwestedter fahrig und unkonzentriert agierten, legten die Einfelder eine Schippe drauf und verdienten sich den Erfolg. Erneut Bredfeld (70.) und Muhammed Yilderim (75.) mit einem von Christian Gieseler verwirkten Elfmeter erzielten die Tore zum 3:1. Dass Yilderim in der Schlussminute nach einer Unsportlichkeit noch gelb-rot sah, fiel dann nicht mehr ins Gewicht. MTSV Hohenwestedt: Blaas - Schulz, S. Gloy (64. Ohlhöft), Jera (64. Pieper), Kasch, Ohrt, Bollow (46. Dittmann), H. Gieseler, C. Gieseler, Butenschön, Hummel.

SR: Reck (Bosau). - Zuschauer: 70.

Tore: 0:1 Hummel (18.),1:1 Bredfeld (37.), 2:1 Bredfeld (70.), 3:1 Yilderim (75./Foulelfmeter).

Gelb-Rote Karte: Yilderim (90./Einfeld wegen Unsportlichkeit).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen