zur Navigation springen

1:2 - Büdelsdorfer TSV fehlt die Frische und das Glück

vom

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Molfsee | Der Büdelsdorfer TSV hat sein vorletztes Saisonspiel in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost verloren. Die Truppe von Michael Rohwedder musste sich beim Tabellennachbarn SpVg Eidertal Molfsee mit 1:2 (0:0) geschlagen geben. Dennoch hat man als Aufsteiger einen beachtlichen elften Rang so gut wie sicher.

Im ersten Durchgang entwickelte der Gastgeber auf Kunstrasen und im Dauerregen mehr Zug zum Tor, doch meist war man mit seinem Latein in Höhe des Strafraums am Ende. Das war in erster Linie ein Verdienst der beiden BTSV-Innenverteidiger Felix Kock und Christopher Runde, die mit ihrer Präsenz wenig anbrennen ließen und eine starke Partie ablieferten "Ich habe vor dem Wechsel keinen Hochkaräter der Heimelf gesehen", zollte Rohwedder seinem gesamten Abwehrverbund ein Extralob. Sein Team versuchte zwar ebenfalls Akzente nach vorne zu setzen, doch fehlte bei einigen Akteuren nach der langen und kräftezehrenden Saison die nötige Frische, um die Eidertaler Hintermannschaft ernsthaft in Verlegenheit bringen zu können.

Nach Wiederbeginn forcierten die Hausherren noch einmal das Tempo und kamen folgerichtig zur verdienten Führung: Florian Thams setzte sich in "Arjen Robben-Manier" über die rechte Seite durch und ließ Christian Fanter im BTSV-Gehäuse nicht den Hauch einer Chance (59.). Danach folgte die für Rohwedder spielentscheidende Szene: "Christer Reiser hatte sich energisch durchgesetzt und wollte dem besser postierten Kevin Wardin auflegen, doch sein Pass wurde durch den Arm des Gegenspielers gestoppt. Für mich ein klarer Elfmeter", ärgerte sich Büdelsdorfs Übungsleiter über den ausbleibenden Pfiff des Unparteiischen (65.).

Stattdessen sorgte Tom Wüllner mit seinem zwölften Saisontor für die Vorentscheidung (72.), auch wenn Niklas Knutzen nach Vorarbeit von Florian Voigt nur vier Minuten später der Anschlusstreffer gelang. Es hätte am Ende sogar zum nicht unverdienten Remis reichen können, doch Knutzen hatte kein Glück , als er einen Freistoß aus 25 Metern an den Innenpfosten hämmerte (90.). Büdelsdorfer TSV: Fanter - Burath, Kock, Bornholdt, Reiser, Knutzen, Voigt, Runde, Ellwardt, Wardin, S. Berndt (71. Reichert).

SR: Dierks (VfR Horst). - Zuschauer: 50.

Tore: 1:0 Thams (59.), 2:0 Wüllner (72.), 2:1 Knutzen (76.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen