zur Navigation springen

1:1 - Osterrönfelder TSV holt Punkt für das Selbstvertrauen

vom

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kronshagen | Was der eine Zähler für den Fußball-Verbandsligisten Osterrönfelder TSV noch Wert ist, wird die Zukunft zeigen. Das 1:1 (0:1) beim TSV Kronshagen jedenfalls war am Ende nicht unverdient. Um es positiv auszudrücken, der OTSV ist seit drei Spielen ungeschlagen. In den letzten drei Partien ist leider auch nicht mehr als jeweils ein Unentschieden herausgesprungen. "Für den Kopf und unser Selbstvertrauen aber war der Spielverlauf gut, denn immerhin haben wir einen Rückstand wettgemacht", konstatierte OTSV-Coach Olaf Lehmann.

Die Gastgeber hatten zunächst mehr vom Spiel. Thorge Jess verpasste zunächst zwei Mal den Führungstreffer für die Hausherren (6., 20.), war im dritten Versuch nach Vorarbeit von Robert Kewitsch aber schließlich per Kopf erfolgreich (29.). Von den Gästen war bis dahin kaum Gefährliches zu sehen - ein Torschuss von Florian Medewitz war die erste Annäherung an das Kronshagener Tor.

Nachdem Wagner (66.) und Jess (67., Pfosten) das 2:0 verpassten, startete der OTSV eine Schlussoffensive, die durch einen Kopfballtreffer von Sven Dollnick zum 1:1 belohnt wurde. So mussten sich die Kronshagener, die die Führung nach der guten ersten Hälfte im zweiten Durchgang nur noch verwalten zu wollen schienen, mit der Punkteteilung zufrieden geben. "Am Ende hatten beide Mannschaften noch Chancen. Von daher geht das Unentschieden auch in Ordnung", so Lehmann.Osterrönfelder TSV: Schlunke - Kohlmorgen, Dollnick, Kuklinski (46. Schneider) - Yalcinkaya (46. Burkel), Grbavac, Halver, Reimer - Horstmann - Medewitz (88. Kock), Thomsen.

SR: Möller (Kellinghusen).

Zuschauer: 90.

Tore: 1:0 Jess (29.), 1:1 Dollnick (72.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen