zur Navigation springen

Badminton : Zwei Mal Silber für Geiss bei deutscher Rangliste U 19

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Wittorfs großes Talent schafft in Maintal den Finaleinzug im Doppelpack.

shz.de von
erstellt am 18.Dez.2013 | 08:00 Uhr

Zwei Finaleinzüge von Bjarne Geiss waren das herausragende Resultat aus Sicht von Blau-Weiß Wittorf bei der zweiten deutschen Badminton-Rangliste U 19 im hessischen Maintal.

Der eigentlich noch in der U 17 startberechtigte Geiss schaffte es in der Mixed-Konkurrenz mit seiner Hamburger Partnerin Yvonne Li (HSV) ins Endspiel. Nach einem Auftaktsieg gegen Jonas Burger/Lena Reder (BC Offenburg/TuS Metzingen) mussten die beiden an Position 2 gesetzten „Nordlichter“ im Halbfinale über drei Gewinnsätze gehen. Mit 16:21, 21:11, 21:16 wurden die Sieger der Rangliste zuvor, Alan Erben/Janina Schumacher (TSG Dossenheim/VfB Friedrichshafen), bezwungen. Im Finale warteten auf Geiss/Li die U 19-WM-Teilnehmer Johannes Pistorius/Linda Efler (TSV Freystadt/TV Emsdetten). Diese waren dann beim 17:21, 10:21 zu stark. Im Doppel mit Daniel Seifert (TSV Trittau) gab es für Geiss zwei Auftaktsiege gegen Johannes Grieser/Dominik Proschmann (TV Bensheim/BV Friedrichsdorf) sowie Moritz Herkner/Philipp Serby (TV Dillingen/TSV Freystadt). Die Brüder Jonas und Lukas Burger (BC Offenburg) wurden im Semifinale mit 21:16, 13:21, 21:16 ausgeschaltet, bevor das an Position 1 gesetzte Duo Geiss/Seifert das Endspiel gegen seine in der Weltrangliste U 19 unter den Top 25 platzierten Nationalmannschaftskollegen Max Weißkirchen und David Peng (1. BV Mülheim/1. BC Beuel, Setzplatz 2) mit 21:23, 10:21 verlor.

Ebenfalls in Maintal am Start waren aus dem Lager von Blau-Weiß Wittorf Leon Kneip und Ole Hammerich. Gemeinsam starteten sie im U 19-Doppel mit einer Niederlage gegen die Burger-Brüder, gewannen dann aber alle Folgepartien und wurden somit Neunte. Im Mixed mit Nadine Cordes (TSV Trittau) schaffte Kneip Platz 8.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen