Badminton : Wittorfer Mannschaften nur auf den hinteren Plätzen

Bissen sich an der Konkurrenz letztlich die Zähne aus: die Wittorfer Erik Bohnsack (links) und Jarne Vater.
Bissen sich an der Konkurrenz letztlich die Zähne aus: die Wittorfer Erik Bohnsack (links) und Jarne Vater.

Beim 10. Team Masters halten sich die Gastgeber vornehm zurück.

shz.de von
21. August 2018, 17:45 Uhr

Neumünster | 104 Badmintonspieler aus 20 verschiedenen Mannschaften zog die zehnte Auflage des von Blau-Weiß Wittorf organisierten Victor Team Masters an.

Gespielt wurde in drei Leistungsfeldern. Eine Begegnung beinhaltete neben einem Damen- und Herreneinzel noch ein Herrendoppel und ein Mixed. In der höchsten Leistungsklasse M (vier Mannschaften) siegte die SG Hammer/Altenholz vor der BSG Hamburg West. Wittorf bildete in dieser Kategorie mit Erik Bohnsack, Jarne Vater, Jan Collin Strehse, Mehran Zurek, Tjorven Geiss, Carina Hingst, Tiina Kähler und Julia Strehler das Schlusslicht. Die A-Gruppe (acht Teams) wurde von der Mannschaft mit dem Fantasienamen „ABC“ (Annalena Schlüter, Hanjo Thiele, Philip Wong) gewonnen. Die Wittorfer in der Besetzung Markus Lommer, Jan Torben Neumann, Natalie Reimer und Moritz Schulz landeten in dieser zweitstärksten Konkurrenz auf dem sechsten Platz. Die C-Gruppe (acht Mannschaften) entschied der Suchsdorfer SV für sich. Wittorf wurde in dieser Klasse Siebter.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen