Handball-Oberliga HH/SH Männer : Wift steht ein heißes Landesderby bevor

Erneut im Kader der ersten Wift-Mannschaft: Tobias Schmitt.
Foto:
Erneut im Kader der ersten Wift-Mannschaft: Tobias Schmitt.

Neumünsters abstiegsbedrohter Handball-Oberligist trifft heute auf den Tabellennachbarn HSG Hohn/Elsdorf.

shz.de von
22. Februar 2014, 15:00 Uhr

Schön geredet und schön gespielt wurde in der laufenden Saison des Männerhandball-Oberligisten SG Wittorf/FTN genug – allerdings nur mit mäßigem Erfolg. Acht Runden vor dem Ende der Meisterschaft ist die „Endspielphase“ bei den Neumünsteranern bereits eingeläutet. Und so wird es auch heute Abend ab 18.30 Uhr in der KSV-Halle gegen die HSG Hohn/Elsdorf ums Ganze gehen.

„Dessen sind wir uns bewusst, und wir können uns keinen Ausrutscher mehr erlauben. Wir müssen gewinnen, um in der Klasse zu bleiben“, erklärt Wift-Trainer Peter Bente. Die bisher erspielten 12:24 Punkte und der damit verbundene elfte Platz sind nicht ausreichend, um entspannt in die letzten Pflichtspiele zu gehen. Dem heutigen, altbekannten Gegner geht es nicht unbedingt besser. Mit einer mehr absolvierten Partie und 13:25 Zählern befinden sich die Gäste direkt vor der SG Wift. „Gegen einen Mitkonkurrenten im Kampf gegen den Abstieg ran zu müssen, ist zwar gerade jetzt nicht einfach, aber aussuchen können wir uns das bekanntlich nicht. Wir kennen uns ja schon lange, wobei Hohn/Elsdorf meistens die Nase vorn gehabt hat“, weiß Bente, der davon ausgeht dass „heute die Tagesform und ein bisschen auch das Glück entscheiden werden“.

Hohn/Elsdorf hat in den vergangenen elf Begegnungen mit Wift gleich acht Mal die Punkte eingeheimst. Auch haben die Gäste zuletzt mit dem 29:22 gegen den TSV Alt Duvenstedt nach drei Niederlagen erstmals wieder doppelt gepunktet. Die SG Wift hingegen musste sich dem Tabellenzweiten TSV Ellerbek nach einem starken Kampf mit 25:29 geschlagen geben und damit die fünfte Niederlage in sechs Spielen verkraften.

Nachdem sich Wifts Torhüter André Hoffmann unter der Woche eine Knieverletzung zugezogen hat, kommen heute Marco Göttsche und Jannik Mittendorfer in der Kiste der Neumünsteraner zum Einsatz. Da ebenso Tim Rostock, Bernd Lehmann und Florian Schmidtke fehlen, wird erneut Tobias Schmitt aus der Reserve aufrücken. „Er hat sich bei uns zuletzt sehr ordentlich präsentiert“, lobt Peter Bente.


Es fehlen: Lehmann, Rostock (beide privat verhindert), Hoffmann (Knieverletztung), Schmidtke (erkrankt).

Hinspiel: 33:26 für die SG Wift.

Außerdem spielen (in Klammern Hinrunde): VfL Bad Schwartau II – DHK Flensborg (gestern Abend, erst nach Redaktionsschluss beendet/Hinspiel 22:36); HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg – HSV Handball II (heute, 16.45 Uhr/26:36); TSV Hürup – SG Flensburg-Handewittt II (heute, 17 Uhr/25:31); Dithmarschen LH – Preetzer TSV (heute, 19 Uhr/30:24); TSV Alt Duvenstedt – FC St. Pauli (heute, 19.30 Uhr/22:27); TSV Ellerbek – SG Hamburg-Nord (Sonntag, 19.30 Uhr/26:25).


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen