zur Navigation springen

Abstiegskampf : Wift-Coach optimistisch – trotz spürbaren Drucks

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Peter Bente, Trainer der SG Wift, hofft im engen Abstiegskampf der Handball-Oberliga gegen Aufsteiger TSV Hürup morgen auf einen Heimsieg.

Handball-Oberligist SG Wittorf/FTN empfängt am morgigen Sonnabend um 18.30 Uhr in der KSV-Halle den TSV Hürup und hofft darauf, den Erfolg aus dem Hinspiel (26:23-Sieg) wiederholen zu können. Der damit verbundene Punktgewinn würde den Neumünsteranern im Kampf gegen den Abstieg gut zu Gesicht stehen.

Nachdem der SG Wift am vergangenen Wochenende die Punkte aus der nicht stattgefundenen Partie beim VfL Bad Schwartau II am grünen Tisch zugesprochen wurden (wir berichteten), nehmen die „Bären“ mit nunmehr 12:20 Punkten den elften Tabellenplatz ein, punktgleich hinter Dithmarschen LH, SG Hamburg-Nord und dem TSV Alt Duvenstedt. Mit der HSG Hohn/Elsdorf und dem Preetzer TSV warten auf den beiden folgenden Abstiegsplätzen hinter der SG Wift zwei Teams, die mit 11:21 Punkten ebenfalls noch alles in der Hand haben, um sich angesichts des dicht gedrängten Feldes weiter nach oben zu arbeiten.

Wittorf/FTN ist vor der Partie gegen den TSV Hürup gut beraten, die Tabellensituation auszublenden. Die Gäste haben als Aufsteiger in der Liga schnell Fuß gefasst, belegen derzeit mit 16:16 Zählern den sechsten Rang und können die Aufgabe entspannter angehen als die Neumünsteraner. Wift-Trainer Peter Bente gibt zu, dass seine Sieben etwas unter Druck steht: „Im Hinspiel sind wir ganz entspannt dorthin gefahren, niemand hatte mit einem Sieg gerechnet. Aber an dem Tag hat alles gepasst. Jetzt haben wir ein Heimspiel, da baut sich automatisch etwas Druck auf. Und wenn man schaut, wie eng es in der Tabelle ist, dann kann man nicht vorsichtig genug sein“, unterstreicht Bente. Trotzdem ist der Coach optimistisch – auch aufgrund der personellen Situation. „Wir haben außer Bernd Lehmann alle an Bord.“

Es fehlen: Lehmann (Urlaub).
Ergebnis Hinspiel: 26:23-Auswärtssieg SG Wift.
Außerdem spielen (Ergebnisse Hinspiel in Klammern: SG Flensburg-Handewitt II - HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg (heute, 20.30 Uhr/35:24); DHK Flensborg - SG Hamburg-Nord (morgen, 17 Uhr/44:27), HSG Hohn/Elsdorf - VfL Bad Schwartau II (morgen, 19.15 Uhr/35:35); FC St. Pauli - Dithmarscher LH (morgen, 19.30 Uhr/27:31); TSV Alt Duvenstedt - TSV Ellerbek (morgen, 19.30 Uhr/25:37); Preetzer TSV - HSV Handball II (Sonntag, 17 Uhr/30:36)


zur Startseite

von
erstellt am 31.Jan.2014 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen