zur Navigation springen

Handball-Oberliga Männer HH/SH : Volle Konzentration bei der SG Wift

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Neumünsters noch verlustpunktfreie Viertliga-Handballer müssen heute Abend beim VfL Bad Schwartau II ran.

Es ist der nächste Versuch, die (blau-)weiße Weste fleckenfrei zu halten: Der noch ohne jeden Verlustpunkt auf Platz 2 dastehende Männerhandball-Oberligist SG Wittorf/FTN gastiert heute um 17.30 Uhr beim VfL Bad Schwartau II (Halle Schulzentrum Jahnstraße).

Wift-Trainer Peter Bente bekundete vor dem mittlerweile zurückliegenden Pokalspiel bei der HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg (siehe unten stehenden Artikel): „Für uns ist es wichtiger, in der Serie gut durchzukommen.“ Diese Vorgabe gilt es jetzt gegen einen wankelmütigen Gegner umzusetzen. Mit dem Viertelfinaleinzug im HVSH-Pokal hat Peter Bentes Team nach dem chaotischen vergangenen Wochenende mit dem Spielabbruch bei der HG Hamburg-Barmbek wieder in die sportliche Spur gefunden und geht mit gestärkter Brust in die bevorstehende Partie. „Aber das wird eine andere Hausnummer als die Pokalbegegnung“, weiß der Coach und mahnt: „Wir müssen gegen Schwartau II von Anfang an voll konzentriert sein, Halbherzigkeit wird bestraft.“ Die auf Rang 5 postierte Zweitligareserve (5:3 Punkte aus vier Spielen) ist schwierig auszurechnen. Unter anderem stehen ein äußerst enger Sieg gegen den Aufsteiger und Tabellenletzten MTV Herzhorn, ein Unentschieden gegen die Reserve des HSV Hamburg und ein deutlicher Triumph gegen den Aufsteiger TSV Mildstedt zu Buche, was einzig und allein aussagt, dass es auf die personelle Besetzung und die Tagesform der Marmeladenstädter ankommt. Es ist also eine Überraschung in jede Richtung möglich. „Gegen junge und dynamische Gegner haben wir immer wieder unsere liebe Not“, sagt Peter Bente und verweist damit auf die frühe Vergangenheit. Nichtsdestotrotz haben die Wittorfer ihr Ziel, 8:0 Punkte nach vier Spielen aufweisen zu wollen, fest vor Augen. Interessant wird sein, wie die „Bären“ den schmerzhaften Ausfall von Torgarant Philipp Henrich im Liga-Alltag wegstecken.


Es fehlen: Henrich (Ellenbogenverletzung), Lehmann (Schulterverletzung), Schmidtke (Kreuzbandriss). – Außerdem spielen: heute: MTV Herzhorn - TSV Ellerbek (16.30 Uhr), DHK Flensborg - SG Hamburg-Nord, TSV Mildstedt - TSV Hürup (beide 17 Uhr), HSG Eider Harde - HG Hamburg-Barmbek (19.15 Uhr).

zur Startseite

von
erstellt am 04.Okt.2014 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen