zur Navigation springen

FUSSBALL-REGIONALLIGA NORD : VfR-Team in der Einzelkritik

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Aust und Schäfke riegeln gegen Norderstedt die Innenverteidigung ab. Torwart Kassler ist praktisch beschäftigungslos.

shz.de von
erstellt am 30.Sep.2013 | 08:00 Uhr

Kassler: Total unterbeschäftigt; konnte sich nicht einmal auszeichnen, entschied sich beim Elfmeter zum 1:1 für die falsche Ecke. Note: 3
Jakubowski: Ließ unterm Strich auf seiner rechten Abwehrseite nichts anbrennen, wirkte aber nicht immer komplett souverän. Note: 3
Aust: Stand bombensicher, wird mehr und mehr zur festen Größe. Note: 2
Schäfke: Bildete mit Aust ein starkes Duo; klärte so manch gefährlich wirkende Situation. Note: 2
Nagel: Hatte sich auf den quirligen Kunath eigentlich eingestellt, da unterlief ihm ein folgenschweres Foulspiel; hatte aber auch einige gute Szenen, schlug dazu auch wirkungsvolle Standards. Note: 3,5
Olthoff: Ordentlicher Christophersen-Vertreter, der keinen Zweikampf scheute. Note: 3
K. Schulz: Lieferte erneut ein mörderisches Pensum, war immer wieder Antreiber und erzielte willensstark ein tolles Tor. Note: 2
Thomas: War mit Licht und Schatten auf beiden Flügeln unterwegs, gab keinen Ball verloren und schlug auch den einen oder anderen brauchbaren Freistoß; hätte seinen „Riesen“ in der 57. Minute unbedingt verwandeln müssen. Note: 3
ab 86. Zekjiri: Zeigte noch einen sehenswerten Flügellauf. Note: -
Rave: Kam über weite Strecken nicht zur Geltung, stark allerdings war seine Torvorlage; sammelte einige Fleißpunkte. Note: 3,5
ab 79. Ingreso: War sofort da und noch an zwei, drei Offensivaktionen beteiligt. Note: -
Kramer: Leitete nach blasser erster Halbzeit wunderbar das 1:0 ein, ließ danach noch drei, vier Mal sein Können aufblitzen. Note: 3,5
Harrer: Trotzte seinem lädierten Rücken, stand nach durchwachsener erster Hälfte immer wieder im Brennpunkt und sorgte für viel Arbeit im Norderstedter Defensivverbund; nur das letzte Quäntchen Glück fehlte ihm. Note: 2,5
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen