zur Navigation springen

Fussball : VfR: Starke Szenen in der Offensive – aber Sorgenfalten in der Deckung

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Rasensportler setzen sich im ersten Freilufttest 2014 gegen Flensburg 08 mit 6:3 durch.

shz.de von
erstellt am 20.Jan.2014 | 17:00 Uhr

Vorne hui, hinten pfui – der erste Freilufttest 2014 des Fußball-Regionalligisten VfR Neumünster sorgte für Kurzweil und tolle Szenen im Vorwärtsgang, aber auch einige Sorgenfalten in puncto Defensive. Auf neutralem Kunstrasenplatz in Schleswig wurde der SH-Liga-Tabellensiebte Flensburg 08 mit 6:3 (4:1) bezwungen.

Rasensport-Coach Ervin Lamce nutzte die Partie, um den einem oder anderen Akteur aus der zweiten Reihe eine Bewährungschance zu geben und auch drei Kicker aus der Reserve einzusetzen. Einer von ihnen, der Belgier Nii Okyne, holte bereits nach knapp 120 Sekunden im Duell mit Flensburgs Kapitän Robin Schmidt einen Strafstoß heraus, den Patrick Nagel in der darauf folgenden Minute zum 1:0 für Lila-Weiß verwandelte. Es ging weiter mit viel Zug zum gegnerischen Tor, und per Doppelschlag erhöhten die „Veilchen“ auf 3:0. Nagel nach punktgenauem Zuspiel des Koreaners Jae Hyun Ju (24.) sowie Ermir Zekjiri nach herrlicher Kombination über Daniel Michalowski und Kevin Zschimmer (27.) trafen. Der klassentiefere Kontrahent mit dem sichtlich wohlgenährten Ex-Neumünsteraner Hakim Alioua – er kehrte mit rund 15 Kilogramm Übergewicht vom Duisburger SV 1900 nach Schleswig-Holstein zurück – spielte ordentlich mit und verkürzte auf 1:3, als Gianluca Siefert die tranige Rasensport-Hintermannschaft inklusive Torhüter Jannis Gabrielides nach einem Linhardt-Freistoß bestrafte (37.). Der Spielfreude des lange Zeit überragenden Nagel hatte es der VfR zu verdanken, dass der alte Abstand noch vor der Pause wiederhergestellt wurde. Nach einer sensationellen Vorarbeit des Ex-Holsteiners drückte Felix Schlagelambers die Kugel zum 4:1 in die Maschen. Nach dem Wiederbeginn brachte Zekjiri das Kunststück fertig, innerhalb von nur drei Minuten erst den rechten und dann den linken Innenpfosten der „08er“ zu treffen (55./57.). Marco Schultz per Einzelleistung (63.) und abermals Nagel nach einer Stafette über Zekjiri und Kevin Schulz (66.) legten kurz darauf ein 6:1 vor, dann war der SH-Ligist an der Reihe; und zwar ausschließlich per Standards. Zunächst parierte Gabrielides einen von Siefert getretenen Handelfmeter – der wie Okyne und Franck Yimele aus der „Zweiten“ aufgerückte Sebastian Fuhrmann war zuvor mit ausgestrecktem Arm aus kurzer Entfernung angeschossen worden (68.). Nach einem Freistoß von Ihab Hathat gelang Fleming Barth im Duell mit dem zu zögerlichen VfR-Verteidiger Amando Aust das 2:6 (87.), bevor Lukas Linhardt mit einem direkt verwandelten 22-Meter-Freistoß auch noch das dritte Flensburger Tor markierte (89.).

„Gute Kombinationen und ein flüssiges Offensivspiel waren positiv, bei den Gegentoren jedoch haben wir es Flensburg viel zu einfach gemacht. In allen drei Szenen müssen wir ganz einfach besser verteidigen“, konstatierte Rasensport-Trainer Lamce.

Der nächste VfR-Test steigt am kommenden Donnerstag um 19 Uhr beim SH-Liga-Fünften TSV Altenholz.

Flensburg 08 - VfR 3:6 (1:4)

Flensburg 08: Holtz (46. Lamps) - Carstensen, Jannsen, R. Schmidt, Hassanoglou - Bierig (16. R. Kuci), Woitschätzke (46. Ramadanoski) - Yildirim (39. Hathat), Alioua (28. Linhardt), Siefert (79. Matthiesen) - M. Kuci (46. Barth).

VfR Neumünster: Gabrielides - Ju, Bönigk (70. Aust), K. Schulz, Michalowski - Okyne (46. M. Schultz), Schlagelambers, Ingreso (46. Seb. Fuhrmann), Nagel (66. Rave) - Zekjiri (70. Yimele), Zschimmer.

SR: Kohn (Husum). – Zuschauer: 50. – Tore: 0:1 Nagel (3., FE), 0:2 Nagel (24.), 0:3 Zekjiri (27.), 1:3 Siefert (37.), 1:4 Schlagelambers (45.), 1:5 M. Schultz (63.), 1:6 Nagel (66.), 2:6 Barth (87.), 3:6 Linhardt (89.). – Bes. Vork.: Gabrielides (VfR) hält Handelfmeter von Siefert (68.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen