Volleyball-Verbandsliga Frauen : VCN im Angriff nicht stabil genug

Mit seinem Team in Eckernförde unterlegen: VCN-Trainer Jörg-Thomas Voß.
Mit seinem Team in Eckernförde unterlegen: VCN-Trainer Jörg-Thomas Voß.

Neumünsters Frauenteam kassiert eine 1:3-Niederlage beim Tabellenvorletzten Eckernförder MTV.

shz.de von
16. Januar 2014, 16:00 Uhr

Für die Verbandsliga-Volleyballerinnen des VC Neumünster begann das neue Jahr genauso, wie das alte aufgehört hatte – mit einer Niederlage. Zum Auftakt ins neue Sportjahr zogen die Schwalestädterinnen beim Tabellenvorletzten Eckernförder MTV trotz einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber den vergangenen Partien mit 1:3 (25:20, 17:25, 23:25, 24:26) den Kürzeren. In der Tabelle rangiert der Aufsteiger somit jenseits von Gut und Böse mit soliden 15 Punkten auf Platz 5.

Für die Gäste begann an der Ostsee alles nach Plan. Der VCN erspielte sich schnell eine 10:2-Führung und musste sich dabei vor allem bei Luisa Wirth bedanken, die im Angriff und im Block zahlreiche positive Akzente setzte. Zwar arbeitete sich Eckernförde noch mal heran, doch der Eröffnungssatz ging klar mit 25:20 an die Spielerinnen von Trainer Jörg-Thomas Voß. Im zweiten Durchgang lief der VCN aber von Beginn an einem Rückstand hinterher. Knackpunkt für das 25:17 für die Gastgeberinnen war vor allem die stabile Abwehrleistung des EMTV in der Anfangsphase des Satzes. Dafür agierten die Neumünsteranerinnen in der Folge wieder auf Augenhöhe und machten die Begegnung richtig spannend. Allerdings bliesen die Gäste im dritten Satz etwas zu spät zur entscheidenden Aufholjagd und konnten den knappen Satzverlust (23:25) nicht mehr verhindern. Im vierten Abschnitt standen die Zeichen dann eigentlich schon auf Tie-Break, doch die Voß-Schützlinge konnten drei Satzbälle nicht verwerten und verließen schließlich mit einem 24:26 als Verliererinnen die Platte.

„Im Gegensatz zu den letzten Punktspielen in 2013 war das eine deutliche Leistungssteigerung. Wenn sich wieder etwas mehr Stabilität und Durchschlagskraft in unserem Angriffsspiel einstellt, werden wir auch wieder Erfolge feiern können“, gab sich VCN-Trainer Voß optimistisch.

VC Neumünster: A. Kuptz, B. Kuptz, Haase, Wirth, Bartelheimer, Gajewski, Bichel, Schubert, Sommerfeldt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen