Handball-Kreisoberliga Mitte Männer : Unschöner Jahresstart für den SVT

52565553

Tungendorf verliert bei der SG Kollmar/Neuendorf mit 27:44 und bleibt klares Schlusslicht.

shz.de von
06. Januar 2015, 08:00 Uhr

Neues Jahr, alte Probleme: Der in der Männerhandball-Kreisoberliga noch sieglose SV Tungendorf machte im ersten Spiel 2015 dort weiter, wo er 2014 aufgehört hatte. Beim Tabellensechsten SG Kollmar/Neuendorf kassierte der SVT im elften Spiel die zehnte Niederlage, die mit 27:44 (14:22) dann auch noch recht deftig ausfiel. Mit 1:21 Punkten ist Tungendorf weiterhin klares Schlusslicht.

Schon die ersten Minuten zeigten, dass die Weihnachtspause den Tungendorfern nicht den erhofften neuen Schwung gebracht hatte. Die Gäste fanden überhaupt nicht ins Spiel, kassierten die ersten drei Treffer der Partie und liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher. Erst ab der Mitte der ersten Halbzeit gestaltete Tungendorf die Partie ein wenig ausgeglichener, lag im überschaubaren Rahmen mit 10:14 zurück (20.). Der Rückstand zur Pause war mit 14:22 dennoch deutlich. Im zweiten Durchgang verlor der SVT dann endgültig den Faden, nutzte zu wenige seiner Chancen und leistete sich eine Vielzahl an technischen Fehlern. Die SG Kollmar/Neuendorf dominierte die Begegnung nach Belieben, legte einen zwischenzeitlichen 6:0-Lauf von 26:18 (37.) auf 32:18 (42.) hin und entschied die Partie mit 17 Toren Vorsprung für sich.

SV Tungendorf (Tore in Klammern): Nielsen - Bottke, Horst (5), Mittendorfer (1), Beierke (2), Gass, D. Kraft (2), Henkel (4), M. Kraft (10), N. Dose (3), C. Schmidt-Holländer.

Nächster Gegner: HSG Horst/Kiebitzreihe II (H/Sonnabend, 19 Uhr).


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen