zur Navigation springen

JUGENDFUSSBALL : Unglaubliche Torflut in der Qualifikationsrunde der E-Junioren

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Neumünsteraner Fußballfreunde freuen sich über „Treffer satt“. VfR schießt mit 30:0 in Wasbek den Vogel ab.

Mit zum Teil abenteuerlichen Resultaten haben die Fußball-E-Junioren ihre erste von zwei Qualifikationsrunden für die endgültige Staffeleinteilung auf Kreisebene absolviert. Den Vogel schoss der VfR ab, der seine finale Partie in der Staffel V beim SV Wasbek II mit 30:0 (!) gewann – und dabei sind die Wasbeker noch nicht einmal das Schlusslicht ihrer Gruppe. In dieser Staffel wurden in zehn Spielen sage und schreibe 175 Tore erzielt. Die sechs Staffelsieger zusammen durften 332 Treffer bejubeln – und das zusammengerechnet in gerade einmal 24 Begegnungen.

Für die am Wochenende 26./27. Oktober startende zweite „Quali“ (einfache Spielrunde) gilt nachstehende Staffeleinteilung:

Staffel I: Boostedt, Gut Heil, Tungendorf, Nortorf II, VfR, Krogaspe.

Staffel II: Tungendorf III, PSV, Aukrug, SG Wankendorf/Bornhöved, Nortorf, Gadeland.

Staffel III: SG Torpedo/Padenstedt, Einfeld, Wasbek, Husberg, Bokhorst, Torpedo II.

Staffel IV: Wittorf, Gadeland III, Torpedo III, Gadeland II, Wasbek II, Boostedt II.

Staffel V: PSV II, SG Wankendorf/Bornhöved II, Gut Heil II, Wittorf II, Gut Heil III, Tungendorf II.

Modus: Die ersten vier aus den Staffeln I und II qualifizieren sich für die Kreisliga. Die Teams auf den Rängen 5 und 6 der Staffeln I und II kommen in die Kreisklasse A, ebenso wie die vier besten Mannschaften der Staffel III. Die Teams auf den Plätzen 5 und 6 der Staffel III werden in die Kreisklasse B eingruppiert, ebenso wie die ersten zwei aus Staffel IV und V sowie der bessere Drittplatzierte im Vergleich IV und V. Die verbleibenden Mannschaften bilden die Kreisklasse C. Der Startschuss für die Kreisliga und Kreisklassen fällt im kommenden Jahr.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Sep.2013 | 15:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen