Jugendfussball-Oberligen : Überraschungstüte entpuppt sich als Präsentkorb mit drei Punkten

Schmerzhafte Begegnung: Jonas Bartz (Nortorf, vorne links) bekommt die Hand von Kiels Johann Schneekloth ins Gesicht.
Schmerzhafte Begegnung: Jonas Bartz (Nortorf, vorne links) bekommt die Hand von Kiels Johann Schneekloth ins Gesicht.

Die B-Junioren des VfR gewinnen bei Eintracht Segeberg. Auch Neumünsters C-Junioren-Vertreter sind erfolgreich.

shz.de von
03. September 2018, 17:00 Uhr

Neumünster | Viel besser hätte es wohl kaum laufen können für Neumünsters Fußballteams in den Jugend-Oberligen. Während die B-Junioren des VfR einen Rückstand umbogen, wiesen die C-Junioren des TuS Nortorf und der SG Gadeland/VfR ihre Kontrahenten in ausgesprochener Deutlichkeit in die Schranken.

B-Junioren

Eintracht Segeberg – VfR 1:3 (1:0). Die im Vorwege als „Überraschungstüte“ bezeichnete Eintracht aus Segeberg erwies sich für die U 17 der „Veilchen“ als ein mit drei Punkten bepackter Präsentkorb. Doch die Gäste mussten für ihren ersten Saisonsieg ackern. Denn es war die Eintracht, die den ersten Treffer landete und durch Arne Hirschfelder aus dem Nichts in Führung ging (19.). Der VfR steckte aber nicht auf, setzte in Durchgang zwei die Marschroute von Trainer Stefan Fischer konsequent um und kam über den pfeilschnellen Yannick Hagemann zu drei Torerfolgen (46., 60., 78). „Meine Spieler haben in den zweiten 40 Minuten wie gefordert über die Außen agiert, und Yannick hat eine reife Mannschaftsleistung verdientermaßen belohnt“, freute sich Fischer, der vor allem die Zweikampfpräsenz in der Spielfeldmitte als Quelle des Erfolges benannte.

VfR Neumünster: Zielinski – Hartleib, Wulf, Krüger, Knöfel – Hartung, Bokarius – Demircan, Braun, Hagemann – Doll; eingewechselt: Omland, vom Bruck. – Nächster Gegner: VfB Lübeck (H/Sonnabend, 16 Uhr).

C-Junioren

TuS Nortorf – Holstein Kiel II 7:0 (4:0). Der Begriff „Kantersieg“ ist schon fast zu tief gegriffen angesichts des überzeugenden Auftritts der Nortorfer. „Man hat den Kielern die körperlichen Defizite und auch die Tatsache, dass es deren erstes Spiel war, deutlich angemerkt“, wollte TuS-Trainer Enrico Stolz den ersten Saisonsieg nicht überbewerten. Binnen sieben Minuten machten die Hausherren alles klar. Zunächst zirkelte Jan Unseld einen Eckball direkt ins Netz (1.), ehe Leon Osmani eine tolle Kombination mit dem 2:0 krönte (4.) und erneut Unseld einen ruhenden Ball, diesmal einen Freistoß, ins Netz beförderte. Jonas Bartz erhöhte noch vor der Pause auf 4:0 (30.). „Nach dem Wiederanpfiff haben wir einige Gänge heruntergeschaltet“, erläuterte Stolz. Doch auch mit halbem Gas verbuchte der Nachwuchs vom Heinkenborsteler Weg in Person von Paul Mohr (42., 61.) und Osmani (55.) drei weitere Treffer.

TuS Nortorf: Jürgensen – Gronwald, Lüdtke, Hoop, Stolz – Hogrefe – Bartz, Unseld, Just, Schümann – Osmani; eingewechselt: Kaul, Mohr, Pöhls, Zornig. – Nächster Gegner: SG Probstei (H/Sonnabend, 12 Uhr).

Eckernförder SV – SG Gadeland/VfR 1:6 (0:4). 24 richtig gute Minuten reichten den Gästen, um die Weichen auf einen klaren Auswärtserfolg zu stellen. Zwei Mal Paulin Panasiuk (7., 18.) jeweils nach schönen Schnittstellenbällen, einmal Benny Soares nach klugem Rückraumpass (16.) und einmal Ömer Sönmez (24.) nach starker Einzelleistung zeigten dem ESV-Nachwuchs die Grenzen auf. „Dass wir danach allerdings das Fußballspielen eingestellt haben, gefiel uns im Trainerteam überhaupt nicht“, kritisierte Rüdiger Peters. „Ein weiterer Wermutstropfen ist, dass Meiko Werner kurz nach der Pause mit einer Knöchelverletzung raus musste“, erklärte der auf eine glimpfliche Diagnose hoffende Coach. Nach einem per Fehlpass eigens eingeleiteten Gegentor (Tim Viehwegger/44.) schraubten schließlich Niklas Marquardt und Maxim Jedich das Ergebnis auf 6:1 in die Höhe (50., 64.).

SG Gadeland/VfR: Eggert – Friedrich, Neitzke, Knobel, Guckuk – Schöllknecht, Werner, Sönmez, Panasiuk – Otte, Soares; eingewechselt: Jedich, Marquardt, Reiter, Rüse. – Nächster Gegner: TSV Bargteheide (H/Sonntag, 14 Uhr).






zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen