zur Navigation springen

Fussball : U 13-Auswahl in starker Form

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Neumünsteraner D-Mädchen werden bei der Landesmeisterschaft in Pönitz erst im Finale gestoppt.

Einen starken Auftritt legte Neumünsters Fußball-Kreisauswahl der U 13-Mädchen hin. Bei der Landesmeisterschaft wurden die jungen Schwalestädterinnen erst im Finale gebremst und errangen somit Silber.

Die Neumünsteranerinnen um Kapitänin Lisa Saatkamp deuteten frühzeitig an, was in Pönitz möglich sein würde. Nach Siegen über Kiel (1:0), Schleswig-Flensburg (4:0), Lauenburg (4:0), Nordfriesland (4:0) und Ostholstein (1:0) waren sie vorzeitig für das Halbfinale qualifiziert und ließen es so beim 0:0 gegen Lübeck etwas entspannter angehen. Mit stolzen 16 Punkten und 14:0 Toren ging es ins Semifinale gegen die Auswahl des Kreisfußballverbandes Rendsburg-Eckernförde, die gleich mit 5:0 niedergerungen wurde. Im Endspiel gegen Stormarn war Neumünster das Glück nicht hold. Gleich zwei Mal traf die Truppe von Trainerin Angelika Schnoor nur den Pfosten, während es der Gegner besser machte und nach einem Eckstoß zum goldenen 1:0 traf.

Aus dem Neumünsteraner Aufgebot stachen die torhungrige Corinna Statz (TuS Nortorf), die in der Viererkette eingesetzten Pia Riege (TSV Wankendorf) und Lotta Kandulski (Olympia) sowie Torhüterin Lea Piekuth (MTSV Hohenwestedt) heraus.


Für den KFV Neumünster spielten: Lea Piekuth - Lea Bahnsen (beide MTSV Hohenwestedt), Mandy Galic, Lotta Kandulski, Lisa Saatkamp, Anna Ljuljic, Emmily Zimmermann, Caroline Labusch, Laura Eickstädt (alle MTSV Olympia), Corinna Statz (TuS Nortorf), Eileen Gosch (SSV Groß Kummerfeld), Pia Riege (TSV Wankendorf).

zur Startseite

von
erstellt am 22.Mai.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen