2. Basketball-Regionalliga Nord : TS Einfeld verhagelt sich selbst den Saisonabschluss

481380429

Die Neumünsteraner kassieren am letzten Spieltag eine überflüssige 56:61-Niederlage bei der BG Hamburg-West.

Avatar_shz von
31. März 2014, 11:00 Uhr

Die letzte Saisonpartie der Basketballer des TS Einfeld passte zu der gesamten Saison wie die Faust aufs Auge. Bei der BG Hamburg-West setzte es eine 56:61 (28:31)-Niederlage, die sich der TSE vor allem selbst zuzuschreiben hatte. Damit beenden die „Riesen vom See“ die zweite Spielzeit in der 2. Regionalliga Nord nach dem Aufstieg auf dem schon zuvor zementierten elften und vorletzten Platz. Dem Abstieg kann Einfeld nur noch entrinnen, wenn einer der Aufsteiger aus den Oberligen oder ein anderes Team aus der Liga auf sein Startrecht verzichtet.

Bei der BG Hamburg-West erzielte Einfelds Marco Steenbock zwar den ersten Korb der Partie. Doch in der Folge war jede Menge Sand im Offensivgetriebe des TSE. Selbst von der Freiwurflinie fand nur einer von zehn Versuchen den Weg ins Ziel. Nach dem ersten Viertel lagen die Neumünsteraner mit 5:12 zurück. Erst im dritten Viertel holten sich die Einfelder wieder die Führung (37:35/25.), konnten diese aber nicht bis zum Viertelende behaupten und lagen zum Start des finalen Viertels der Saison mit 40:43 zurück. Den Start der letzten zehn Minuten verschlief der TSE, die Hamburger zogen bis auf 54:41 davon (33.). Zwar kam der TSE bis auf 49:56 (34.) heran, doch die unterirdische Quote von der Freiwurflinie (sechs von 17) brachte den Einfelder Offensivmotor gehörig ins Stottern, sodass am Ende eine vermeidbare 56:61-Niederlage stand.

Dementsprechend bedient betonte TSE-Teammanager Helge Peters: „Zwar ging es in dieser Partie eigentlich um nichts mehr. Aber unsere Freiwurfquote von 37 Prozent war katastrophal und nicht ligatauglich. So haben wir uns einen versöhnlichen Saisonabschluss selbst versaut.“

TS Einfeld (Punkte in Klammern): Steenbock (15/1), Langtim (14/4), Flöck (9), Koll (5), Pieper (4), Smyrek (3), Larsen (2), J. Peters (2), Voß (2), Beinke, Ibrahimi, Jankowiak.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen