zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga Süd-West : Torpedo holt 0:2 gegen SVT noch auf

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die „Taubenträger“ verzeichnen im Derby gegen Tungendorf ihren ersten Punkt. Gästeakteur Tanyel Tan trifft doppelt.

Vor der enttäuschenden Kulisse von nur 50 Zuschauern kam es in der Fußball-Verbandsliga Süd-West zwischen dem FC Torpedo und dem SV Tungendorf zum Duell der beiden Aufsteiger aus Neumünster. Nach 90 Minuten hieß es 2:2 (0:0), wobei die Hausherren einen 0:2-Rückstand aufholten und somit ihren ersten Punkt in dieser Saison feierten.

Die Gastgeber hatten von Beginn an mehr vom Spiel. Allein Yannik Gläske hatte in der Anfangsviertelstunde gleich drei Mal den Führungstreffer für Torpedo auf dem Fuß. Auf der anderen Seite wurde es nur bei einem Schuss von Tim Schlotfeldt wirklich gefährlich (26.). „Spielerisch waren wir besser und hätten schon zur Pause führen müssen“, ärgerte sich Torpedo-Coach Thomas Michalowski darüber, dass sein Team die Überlegenheit nicht in Tore ummünzte. Die Strafe folgte zu Beginn der zweiten Halbzeit: Tanyel Tan nutzte einen Fehler in der Torpedo-Defensive zur Gästeführung, die Tan zehn Minuten später noch ausbaute. „Die Tore kamen aus dem Nichts“, gab Tungendorfs Coach Torsten Sötje zu. Die Gastgeber brauchten einige Zeit, um die Gegentore zu verarbeiten, berappelten sich aber schließlich und bliesen zur Aufholjagd. Pascal Justin rückte aus der Viererkette weiter nach vorne, der Druck auf das Gästetor nahm zu. Das Michalowski-Team erspielte sich Chancen fast im Minutentakt, scheiterte jedoch zumeist am hervorragend aufgelegten Tungendorfer Torwart Gerrit Pohnke. Dennoch gelang den Gastgebern nach Toren von Frederick Borgert und Justin per Elfmeter der hochverdiente Ausgleich. Torpedo besaß in den Schlussminuten gar noch Möglichkeiten, den Siegtreffer zu erzielen, doch es blieb beim 2:2. Während Torpedo sich trotz der erst spät gefallenen eigenen Tore über zwei verschenkte Zähler ärgerte, durfte sich Tungendorf zufrieden geben: „Das war heute nicht unser Tag, aber wir haben wenigstens einen Punkt mitgenommen“, atmete Trainer Sötje durch.

FC Torpedo – Tungendorf 2:2 (0:0)

FC Torpedo: Hagen - Harder (68. Hartmann), Justin, Hauberg (81. Oelze), Hein - Korkmaz, D. Michalowski - Knoche (58. Borgert), Gläske, Matthis - Grümmer.
SV Tungendorf: Pohnke - Ahlert, A. Stölting, Voss, Beck - C. Stölting, To. Schlotfeldt - Tan (86. Schmahl), Nupnau (72. Krauel), Tim Schlotfeldt (54. Sarau) - Czekay.
Schiedsrichter: Klingbeil (Nahe). – Zuschauer: 50. – Tore: 0:1 Tan (47.), 0:2 Tan (57.), 1:2 Borgert (82.), 2:2 Justin (88., Foulelfmeter). – Nächster Torpedo-Gegner: SV Todesfelde II (A/Freitag, 20 Uhr). – Nächster Tungendorf-Gegner: MTSV Hohenwestedt (A/Freitag, 19.30 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen