zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga Süd-West : Torpedo bemüht das Fußball-Einmaleins – Olympia will Derby-Wiedergutmachung

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Am heutigen Mittwoch geht der zweite Spieltag mit einigen interessanten Paarungen über die Bühne.

Englische Woche in der Fußball-Verbandsliga Süd-West: Am Süderdorfkamp empfängt der SV Tungendorf heute Abend den MTSV Olympia. Heimspielpremiere feiert auch der zweite Aufsteiger. Für den FC Torpedo geht’s gegen den SV Schackendorf. Derweil gastiert der TSV Wankendorf beim Neuling TuS Garbek in Wensin. Alle drei Spiele werden um 19 Uhr angepfiffen. Der TuS Nortorf ist spielfrei.


SV Tungendorf – MTSV Olympia Neumünster

Ausgangslage: Neuling SVT wusste zum Auftakt zu überraschen und gewann 2:1 in Nortorf. Ganz anders agierten die „59er“, die Kaltenkirchen mit 0:2 unterlagen und damit einen ersten Hauch von Druckluft spüren.

Stimmungsbild: Olympias Trainer Ralf Hartmann will „Wiedergutmachung für die 0:3-Niederlage im Kreispokal-Viertelfinale“, die sein Team jüngst in Tungendorf erlitten hatte. Mit Joachim Jablonski, Patrick Mester und Hoffnungsträger Murat Ocak sind drei Spieler aus dem Urlaub zurück, die Hartmann neue taktische Variablen ermöglichen. Derweil weiß Tungendorfs Trainer Torsten Sötje, „dass das Ergebnis aus dem Pokalspiel gefährlich für uns ist. Olympia wird ganz anders auftreten. Deshalb müssen wir kompakt im Mittelfeld stehen und unsere Linie spielen.“

Es fehlen: bei Tungendorf: A. Stölting (Urlaub) - bei Olympia: Jace (beruflich verhindert), Jurkic (Urlaub), eventuell Schmidt (Urlaub). – SR: Simon (Stampe). – Duelle 2013/14: Keine, Tungendorf ist Aufsteiger. – Courier-Tipp: 2:2.

FC Torpedo 76 – SV Schackendorf

Ausgangslage: Schackendorf gewann das Saisoneröffnungsspiel gegen Garbek mit 2:1 und kann etwas gelassener an die Geerdtsstraße fahren als der gastgebende Neuling FC Torpedo nach der 2:5-Niederlage in Horst, die die „Taubenträger“ zum ersten Schlusslicht der neuen Saison degradiert hat.

Stimmungsbild: „Wir müssen noch konzentrierter werden und das kleine Fußball-Einmaleins beherzigen“, weiß FC-Trainer Thomas Michalowski, dass sich für seine Elf Nuancen zum Nachteil auswirken können, die in der Kreisliga noch übertüncht hätten werden können.


Es fehlen: Justin (beruflich verhindert), Knoche (Urlaub), eventuell die angeschlagenen Baumann und D. Michalowski. – SR: Hogrefe (Horst). – Duelle 2013/14: Keine, Torpedo ist Aufsteiger. – Courier-Tipp: Der FC Torpedo verliert mit 1:2.

TuS Garbek – TSV Wankendorf

Ausgangslage: Die Fronten scheinen geklärt. Garbek verlor zum Auftakt in Schackendorf mit 1:2, während der TSV Wankendorf den Meister FC Reher/Puls mit 3:1 besiegte. Einem Wankendorfer Traumstart steht damit augenscheinlich nichts im Weg – oder etwa doch?

Stimmungsbild: „Ich habe Garbek in Schackendorf nicht so schlecht gesehen. Dennoch wollen wir natürlich auch unser zweites Spiel gewinnen“, sagt Wankendorfs Trainer Henning Theen, der vermutlich weiterhin auf Goalgetter Arne Duggen verzichten muss. Für ihn gibt es allerdings auch keinen Grund, an der Startelf etwas zu verändern.

Es fehlen: A. Duggen (Knieprobleme), M. Schiffer (Sprunggelenksverletzung). – SR: Rosenthal (Lübeck). – Duelle 2013/14: Keine, Garbek ist Aufsteiger. – Courier-Tipp: Wankendorf siegt 2:0. – Außerdem spielen (in Klammern Courier-Tipps): heute, 19 Uhr: Rot-Weiß Kiebitzreihe – TSV Lägerdorf (0:2), Kaltenkirchener TS – SV Wahlstedt (1:2), MTSV Hohenwestedt – VfR Horst (3:3). Die zu diesem Spieltag zählenden Partien SV Todesfelde II gegen TuS Nortorf und FC Reher/Puls gegen Alemannia Wilster finden erst am Mittwoch, 20. August, statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen