zur Navigation springen

Leichtathletik : Team- und Firmenlauf vor neuer Schallmauer

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Am 15. September steigt die achte Auflage. Wird die Zahl der Teilnehmer erstmals vierstellig? Die Erlöse gehen an die Kindertafel.

Am 15. September um 17.15 Uhr ist es wieder so weit: Dann fällt auf dem Parkplatz des Tierparks der Startschuss zum nun schon achten Neumünsteraner Kowsky-Team- und Firmenlauf. Ausgetragen wird der Wettkampf auf der traditionellen 4,5 km langen Strecke „Rund um den Tierpark“. Damit unterscheidet er sich in seinem Charakter durchaus von den traditionellen Ausdauerwettbewerben, die in der Regel über eine viel längere Distanz ausgetragen werden.

„Wir wollen Menschen zum Laufen motivieren und dabei nicht überfordern. Für diejenigen, die bisher noch nicht viel gemacht haben, ist diese Strecke eine gute Sache. Deshalb werden wir unser Konzept auch nicht ändern und keine längere Strecken in das Programm aufnehmen“, erklärte Firmenchef Jörg Kowsky auf einer gestrigen Pressekonferenz. „Und die Entwicklung der Teilnehmerzahlen bestätigt uns in unserer Ansicht“, ergänzte er. In der Tat hat sich seine Veranstaltung nach dem Holstenköstenlauf inzwischen zum zweitgrößten Laufevent in Neumünster gemausert. Wurden 2010 bei der ersten Auflage, die anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Sanitätshauses Kowsky stattfand, noch 321 Teilnehmer gezählt, waren es im vergangenen Jahr bereits 951 Laufbegeisterte, die sich für die Runde um den Tierpark angemeldet hatten. Kowsky hofft nun auf eine weitere Steigerung: „Ich würde mich natürlich freuen, wenn wir in diesem Jahr bei den Aktiven eine vierstellige Zahl erreichen können.“

Aufgerufen zur Mitwirkung sind in erster Linie Teams von Firmen, Schulen oder auch solche ohne organisatorische Bindung. Ein Team besteht aus mindestens drei Läuferinnen beziehungsweise Läufern. Es gibt Pokale für die drei schnellsten Teams, die schnellsten Firmen und die schnellsten Schulen – und das in den Wertungsklassen Frauen, Männer und Mixed. Außerdem werden das größte Team, das Team mit den meisten Azubis, das Team mit dem originellsten Trikot beziehungsweise der drolligsten Verkleidung sowie der schnellste Chef, die schnellste Chefin (Geschäftsführer, Vorstände, Bereichs-, Filial- oder Abteilungsleiter) prämiert. Anmeldungen sind auf verschiedenen Wegen möglich: Im Internet unter www.kowskylauf.de oder www.stgk.de, per Post an STGK, Eupener Straße 5, 23909 Ratzeburg, oder per E-Mail an service@stgk.de. Anmeldeschluss ist der 10. September. Die Meldegebühren betragen zwölf Euro für Erwachsene sowie sechs Euro für Kinder und Vereine (bei Meldungen bis zum 4. August nur zehn beziehungsweise fünf Euro). Der Veranstalter weist darauf hin, dass alle Mitglieder eines Teams, einer Firma oder einer Schule unter der gleichen Teambezeichnung gemeldet sein müssen, sonst könne keine korrekte Wertung gewährleistet werden. Jeder Teilnehmer erhält ein kostenloses Funktions-Laufshirt (solange Vorrat reicht).

„Neben dem sportlichen ist uns auch der soziale Aspekt ganz wichtig“, bekannte Kowsky. Deshalb wird unter dem Motto „Laufen und Helfen“ traditionsgemäß der mit der Veranstaltung erzielte Überschuss an eine soziale Einrichtung gespendet. In diesem Jahr kommt die Kindertafel in den Genuss der Unterstützung – und die wird aller Voraussicht nach nicht unerheblich sein, sind mit den Teilnehmerzahlen auch die Reinerlöse Jahr für Jahr gestiegen. 2010 waren es 500 Euro, die damals an den Tierpark gingen. 2016 konnte sich das Team DoppelPASS über eine Spende in Höhe von 6200 Euro freuen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen