zur Navigation springen

Automobilsport : Taylor bleibt der Vorzeige-Rennfahrer

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der 61-jährige Neumünsteraner heimst auch 2014 mehrere erste und zweite Plätze ein.

shz.de von
erstellt am 28.Nov.2014 | 09:00 Uhr

Der mittlerweile 61 Jahre alte Roy Roger Taylor vom Motorsportclub Neumünster ist noch immer der Vorzeige-Rennfahrer des Automobil-Slalom-Sports in Schleswig-Holstein. Eigentlich wollte er nicht mehr fahren, aber nach dem ersten Slalom in diesem Jahr, bei dem er Klassensieger wurde, hat er alle diesbezüglichen Vorsätze über Bord geworfen. Einmal Blut geleckt, hat Taylor auch 2014 allen anderen gezeigt, dass er noch immer die Messlatte für den Slalom-Sport im hohen Norden legt – und das nach 40 Jahren im Motorsport-Wettkampf. Der Schwalestädter errang mit seinem VW Polo RT alleine drei Meister- und zwei Vizemeistertitel. Neben den Slalom-Erfolgen hat Taylor noch die große Chance, auch 2014 die höchste Auszeichnung im Bereich Wagensport, das Schleswig-Holsteinische ADAC-Wagensport-Championat, zu gewinnen. Es wäre dann für ihn bereits die dritte Auszeichnung dieser Art in Folge.

Ergebnisse der Fahrer des MSC Neumünster im Jahr 2014: Roy Roger Taylor: Pl. 2 ADAC Automobil-Slalom- Meisterschaft; Pl. 1 ADAC Clubsport-Slalom-Cup; Pl. 1 Ecurie Rennslalom-Meisterschaft; Pl. 10 Ecurie Club-Slalom Pokal Nord; Pl. 2 ADAC Nord-Ostsee-Pokal-Meisterschaft; Pl. 1 ADAC Nord-Ostsee-Pokal-Meisterschaft Club-Slalom. – Klaus Schwirtz: Pl. 26 ADAC Automobil-Slalom-Meisterschaft; Pl. 16 ADAC Clubsport Slalom-Cup; Pl. 17 ADAC Nord-Ostsee-Pokal-Meisterschaft Club-Slalom. – Rainer Schwirtz: Pl. 30 Ecurie Club-Slalom Pokal Nord. – Tim Benjamin Martens: Pl. 14 ADAC Nord-Ostsee-Pokal-Meisterschaft. – Karsten Walter: Pl. 23 ADAC Nord-Ostsee-Pokal-Meisterschaft Club-Slalom. – Daniel Diedrichsen: Pl. 25 ADAC Nord-Ostsee-Pokal-Meisterschaft Club-Slalom.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen