Breitensportpreis 2015 : SVT überzeugt erneut

Platz 2 für Tungendorf: Manuela Söller-Winkler (Staatssekretärin im Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten) und Dirk Bertow vom Breitensportpreis-Sponsor Barmer GEK (v. li.) sowie LSV-Präsident Hans-Jakob Tiessen und Ulrike Wortmann (Politikreferentin der Barmer GEK, v. re.) gratulierten Nina Schlüter, Vorstand Sport beim SVT, und dem SVT-Vorstandsvorsitzenden Christoph Blöh.
Platz 2 für Tungendorf: Manuela Söller-Winkler (Staatssekretärin im Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten) und Dirk Bertow vom Breitensportpreis-Sponsor Barmer GEK (v. li.) sowie LSV-Präsident Hans-Jakob Tiessen und Ulrike Wortmann (Politikreferentin der Barmer GEK, v. re.) gratulierten Nina Schlüter, Vorstand Sport beim SVT, und dem SVT-Vorstandsvorsitzenden Christoph Blöh.

Tungendorf holt Platz 2 beim Wettbewerb des LSV.

shz.de von
08. Dezember 2015, 18:14 Uhr

„Lernen fürs Leben – in meinem Verein“: Unter dieses Motto stellte der Landessportverband den mit 12 000 Euro dotierten Breitensportpreis-Wettbewerb 2015. Platz 2 und 2500 Euro gingen nach Neumünster. Der in der Vergangenheit bereits mehrfach ausgezeichnete SV Tungendorf überzeugte die Jury erneut. Prämiert wurden zehn Clubs, die mit ihren beispielhaften Angeboten und Projekten aufzeigen, dass der Vereinssport mit seinen vielfältigen Angeboten für alle Generationen ein ideales Lernfeld fürs Leben ist. Platz 1 und 3000 Euro verbuchte der Leichtathletik-Klub Weiche aus Flensburg.

Der SV Tungendorf punktete in diesem Wettbewerb nicht nur mit einem Projekt, das – in Kooperation mit weiteren Trägern – jugendlichen Flüchtlingen die Möglichkeit gibt, das Schwimmen zu erlernen. Auch Englischkurse für Senioren stehen bei Neumünsters größtem Sportverein hoch im Kurs. Seit April 2015 kooperieren die Brücke Neumünster und der SVT mit dem Ziel, dass Klienten der Brücke am Sportprogramm Tungendorfs teilnehmen können und die Übungsleiter des Vereins durch die Brücke im Umgang mit psychisch kranken oder auffälligen Menschen geschult werden. Die Aus- und Weiterbildungsangebote sind für die Übungsleiter des SVT kostenlos und bieten diesen eine Chance, sich über den sportlichen Bereich hinaus fortzubilden. Im Projekt „Werde Pate“ werden Mitglieder gewonnen, um als Paten für Menschen mit psychischen Erkrankungen bereitzustehen und diesen den Einstieg in den Verein und zu den vielfältigen Sportangeboten zu erleichtern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen