Fußball-Landesliga Holstein : SVT Neumünster vor Kunstrasen-Abenteuer

Wird gegen Kisdorf sein Landesligadebüt geben: SVT-Keeper Jannik Glawe.
Wird gegen Kisdorf sein Landesligadebüt geben: SVT-Keeper Jannik Glawe.

Tungendorf spielt im Städtischen Stadion gegen Kisdorf. VfR erwartet Dornbreite zum Verfolgerduell.

Avatar_shz von
06. Dezember 2019, 19:07 Uhr

Auf ein Letztes: Zum Jahresausklang müssen die Neumünsteraner Fußball-Landesligisten zu Nachholspielen an der schönen Geerdtsstraße anrücken. Der Tabellenachte SV Tungendorf (15 Spiele/26 Punkte/39:26 Tore) empfängt am Sonnabend um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Städtischen Stadion den vier Ränge schlechter platzierten Mitaufsteiger Phönix Kisdorf (17/17/32:35), 24 Stunden später begrüßt der Tabellensiebte VfR (16/28/42:28) den drei Plätze besser postierten FC Dornbreite (17/29/ 66:31) zum Verfolgerduell.

SV Tungendorf – SSC Phönix Kisdorf

„Das wird ein spannendes Abenteuer“, blickt Tungendorfs Trainer Marco Frauenstein auf die Kunstrasen-Premiere im Städtischen Stadion voraus. Am Mittwoch hat sein Team erstmals darauf trainiert. „Für das Kisdorf-Spiel war das nicht entscheidend, aber es war ganz nett, dass wir den Platz mal gesehen haben“, sagt der Coach. „Wir können unser starkes Jahr abrunden, ein Sieg wäre das i-Tüpfelchen darauf. Zumal wir wohl insgesamt nur noch vier Siege brauchen, um das Minimalziel Klassenerhalt erreichen“, weiß Frauenstein. Dass der SVT mit einem Dreier an diesem Wochenende möglicherweise am VfR vorbeiziehen und dann als Nummer 2 des Neumünsteraner Fußballs überwintern würde, wäre für den 37-Jährigen „nur“ ein angenehmer Nebeneffekt. „Ich verspüre keine große Rivalität zum VfR, das Fernduell steht für mich nicht im Vordergrund“, betont er. Sein Landesligadebüt gibt am Sonnabend Jannik Glawe. Der Torhüter der Tungendorfer Reserve wird den langzeitverletzten Simon Sedat und den gesperrten Linus Waldeck vertreten.

Info am Rande: Das für den 14. Dezember anberaumte SVT-Nachholspiel gegen Dornbreite wurde auf Wunsch beider Teams abgesetzt. Einen neuen Termin gibt es noch nicht.

SV Tungendorf: Glawe – Hoppe, Stölting, Braasch, Beck – Petersen, Greier – Huber, Piaskowski, Lüth – Buthmann. – Auf der Bank: Baier, F. Nell, H. Nell, T. Brettschneider, Schmahl, Fuhrmann. – Es fehlen: Bente, Sarau (beide Kreuzbandriss), L. Brettschneider (berufliche Gründe), Feigel (Achillessehnenreizung), Krüger (Patellaspitzensyndrom), Nupnau (Urlaub), Sedat (Meniskusriss), Voss (nicht im Kader), Waldeck (zwei Spiele rotgesperrt). – SR: Babel (TSV Bargteheide). – Letzte Duelle: Der SVT gewann zu Hause mit 3:2 und verlor in Kisdorf mit 2:3 (Verbandsliga West 2018/19). – Courier-Tipp: Tungendorf gewinnt mit 3:2.
VfR Neumünster – FC Dornbreite Lübeck

„Wir sind einsatzbereit, und die Platzverhältnisse sind für die Jahreszeit passabel“, lässt Team-Manager Emmanuel Amoako durchblicken, dass Rasensport unbedingt noch einmal antreten möchte – der miesen Wetterprognose zum Trotz. Mit Dornbreite kommt der beste Angriff der Liga, Jelto Reuter (24 Saisontreffer/Platz 1 der Torjägerliste) und Bastian Henning (15) haben gemeinsam mehr Treffer erzielt als das gesamte VfR-Team zusammen (fünf seiner 42 Tore hat Rasensport am grünen Tisch „geschossen“). Amoako bleibt dennoch cool: „Ich bin davon überzeugt, dass wir einen sehr, sehr guten Defensivverbund haben, der solide und kompakt seine Aufgaben abarbeitet.“

VfR: Newe – Nasri, Möller, Lututala, Schäffer – Stoltenberg, Block – Hirsch, Khemiri, T. Alioua – Peters. – Auf der Bank: Sparfeld – Weidemann, Gebremichael, I. Alioua, Blunck, Kruse Cakir. – Es fehlen: Amoako (Stand by), Berger, Kumbier, Prien, Thullesen, Tietgen (alle nicht im Kader), Schmidt (Achillessehnenverletzung), Vollstedt (studienbedingt nicht im Training). – SR: Werner (TSV Kropp). – Letzte Duelle: VfR gewann zu Hause mit 3:2 und in Lübeck mit 3:1 (Oberliga 2017/18). – Courier-Tipp: VfR verliert mit 2:3.
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen