zur Navigation springen

Fussball : SVT nach der Pause mit der nötigen Seriosität

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Neumünsters Kreisliga-Titelträger setzt sich im Erstrundenspiel des neuen Pokalwettbewerbs „Meister der Meister“ klar durch.

Fußball-Verbandsligist SV Tungendorf hat sich in der ersten Runde des neuen Pokalwettbewerbs „Meister der Meister“ schadlos gehalten. Der Neumünsteraner Kreisliga-Titelträger gewann beim Segeberger C-Klassen-Meister SC Hasenmoor standesgemäß mit 8:1.

Dabei konnte der Underdog den etwas überheblich in die Partie gegangenen Gästen nur in der ersten Halbzeit Ehrgeiz und Kampfkraft entgegensetzen und zwischenzeitlich sogar zum 1:1 ausgleichen (32.). Nach der Pause trat der SVT mit der nötigen Seriosität auf und spielte den tapferen Gastgeber in Grund und Boden. Sechs weitere Tore, darunter alleine vier von Torben Czekay, waren die logische Folge.

Der nächste Gegner des SV Tungendorf im Flens-Cup „Meister der Meister“ steht noch nicht fest.

SV Tungendorf: Waldeck - Krauel (65. Feigel), Voss, A. Stölting, Tim Schlotfeldt, C. Stölting, Ceglarek (61. Wuchinger), Ahlert, Beck, Sarau, Czekay.

Tore: 0:1 Sarau (10.), 1:1 Schmidt (32.), 1:2, 1:3, 1:4 Czekay (38., 51., 56.), 1:5 Ahlert (59.), 1:6 Beck (73.), 1:7 Czekay (84.), 1:8 Voss (88.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen