zur Navigation springen

Jugendhandball-OBERLiGA HH/SH : SV Tungendorf erlebt „Herzinfarkt-Handball“ in der Schlussphase

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Neumünsters männliche Jugend A gewinnt beim TSV Kronshagen mit 30:29. Die Gastgeber vergeben am Ende gleich zwei Siebenmeter.

Die A-Jugendhandballer des SV Tungendorf haben in der Oberliga beim TSV Kronshagen mit 30:29 (17:15) den ersten – und gegen Ende unerwartet nervenaufreibenden – Saisonsieg eingefahren.

Mit dem starken Fabian Kühtz hatte die Mannschaft den nötigen Rückhalt, um erstmalig in dieser Saison das Tempospiel durchzuziehen. Nach der 17:15-Halbzeitführung starteten die Tungendorfer in die zweite Hälfte aber nicht so strukturiert, wie geplant, und beim 18:18 hatte Kronshagen seine Gäste wieder eingeholt. „Anders als in den ersten Spielen, behielten wir aber den Kopf oben und trafen sogar in Unterzahl, sodass wir auf der Strecke bis zum 29:25 acht Minuten vor Schluss enteilt waren“, freute sich Co-Trainer Marco Thun. Während Cheftrainer Arnd Näthke und Thun sich zu diesem Zeitpunkt schon auf der Siegerstraße wähnten, wie Thun verriet, wurde die Mannschaft aber unverständlicherweise leichtsinnig. „Eine zumindest zweifelhafte Zeitstrafe gegen unseren Spielmacher Nils Hendrik Näthke tat das Übrige dazu, und so stand es kurz vor Schluss 29:29“, berichtete Thun. Nach dem 30. Treffer des SVT gab es für die Einheimischen im Gegenzug noch einen Strafwurf. Kalt von der Bank gekommen, parierte Hannes Leppin den Siebenmeter. Damit allerdings nicht genug. Die Tungendorfer vertändelten den Ball kurz darauf aber leichtfertig an der Mittellinie, und mit dem Abpfiff gab es, auf Kosten einer Roten Karte gegen Lasse Trede, einen weiteren Siebenmeter für Kronshagen – der ging über das Tor, und nicht nur die Gästetrainer atmeten auf.

SV Tungendorf (Tore in Klammern): Kühtz, Leppin - Korten (1), Lücht (8), Kutzner (3), Jordt (5), Mathiesen (3), Weithoff, Näthke (2), Trede (1), Ruf (3), Schack, Arnold (4).


zur Startseite

von
erstellt am 18.Sep.2013 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen