zur Navigation springen

Badminton : Starke Wittorfer in Hessen: Medaillen für Strehse und Voigt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Silber und Bronze: Zwei Neumünsteraner Akteure schaffen beim ersten DBV-Ranglistenturnier den Sprung aufs Treppchen.

Den Saisonauftakt für die Badmintonspieler bedeutet, wie in jedem Jahr, das erste DBV-Ranglistenturnier in Groß-Zimmern (Hessen). Blau-Weiß Wittorf sicherte sich dort zwei Treppchenplätze: Jan Collin Strehse holte einen dritten Rang, Neele Voigt wurde sogar einmal Zweite.

„Wir sind mit einem super Ergebnis in die neue Serie gestartet“, freute sich Wittorfs Trainer und Spartenleiter Ralf Treptau. Strehse, der sich in diesem Jahr auf das Herreneinzel und -doppel konzentrieren möchte, erreichte im Herreneinzel das Halbfinale, das er gegen Alexander Roovers vom Erstligaverein 1. BV Mülheim verlor. Da sein Bruder Alexander unpässlich war, bestritt Jan Collin Strehse das Herrendoppel mit Roovers, schied dabei jedoch in der zweiten Runde aus.

Voigt schaffte mit Thorsten Hukriede (BV Wesel Rot-Weiß) den zweiten Platz im Mixed. „Sie ist überglücklich gewesen. Damit hatten die beiden nicht gerechnet“, berichtete Treptau. Im Damendoppel und -einzel musste sich die Schwalestädterin dagegen früh geschlagen geben. Das Einzel war schon im Achtelfinale für Voigt vorbei, im Doppel mit Laura Ufermann (STC Blau-Weiß Solingen) verpasste die Neumünsteranerin knapp nach drei Sätzen gegen Yvonne Li vom Hamburger SV und Eva Janssens (1. BC Beuel) den Einzug ins Halbfinale. „Li ist bereits Jugend-Europameisterin und das beste Nachwuchstalent, das es momentan in Deutschland gibt“, erklärte Treptau die Niederlage Voigts, die zudem mit einer Schnittverletzung an der Hand zu kämpfen hatte. Die 16-jährige Hamburgerin Li gewann im Übrigen sogar das Dameneinzel dieses Ranglistenturniers.

Ebenfalls in Groß-Zimmern dabei waren Alexander Semrau aus der zweiten Wittorfer Mannschaft sowie der Blau-Weiß-Youngster Bjarne Geiss. Beide verkauften sich ordentlich, spielten bei der Medaillenvergabe aber keine Rolle.

Ergebnisse (Blau-Weiß Wittorf, sofern nicht anders angegeben): HE: Jan Collin Strehse – Alexander Roovers (1. BV Mülheim) 18:21, 17:21 (Halbfinale); Alexander Semrau – Max Stage (BC Remagen) 18:21, 14:21 (1. Runde); DE: Neele Voigt – Nicole Bartsch (SG Robur Zittau) 22:20, 10:21, 15:21 (Achtelfinale); HD: Jan Collin Strehse/Alexander Roovers (1. BV Mülheim) – Sebastian Ames/Philipp Discher (SG Anspach) 15:21, 26:28 (2. Runde); Alexander Semrau/René Nichterwitz (SV Neuravensburg) – Denis Nyenhuis/Philipp Wachenfeld (TV Refrath/FC Langenfeld) 15:21, 19:21 (2. Runde); Bjarne Geiss/Daniel Seifert (TSV Trittau) – Christian Bald/Fabian Stoppel (BC Hohenlimburg) 19:21, 19:21 (1. Runde); DD: Neele Voigt/Laura Ufermann (STC BW Solingen) – Eva Janssens/Yvonne Li (1. BC Beuel/Hamburger SV) 21:19, 12:21, 18:21 (Viertelfinale); Mixed: Neele Voigt/Thorsten Hukriede (BV Wesel RW) – Marvin Seidel/Linda Efler (1. BC Bischmisheim/TV Emsdetten) 14:21, 13:21 (Finale).


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen