zur Navigation springen

Fussball-Regionalliga Nord : Spätes Gegentor raubt VfR den vierten Auswärtssieg

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Rasensport spielt 1:1 beim TSV Havelse. Amando Aust trifft ins Tor, Ali Moslehe sieht die Rote Karte.

shz.de von
erstellt am 07.Okt.2013 | 18:00 Uhr

Zwar konnte Fußball-Regionalligist VfR Neumünster seine tolle Auswärtsserie mit drei Siegen in der Fremde in Folge gestern nicht weiter ausbauen, doch holte Rasensport mit einem 1:1 (1:0) beim TSV Havelse immerhin einen Punkt, den so manch einer den Lila-Weißen in Garbsen nicht zugetraut hätte. Der Aufwärtstrend der „Veilchen“ hält somit an. Denn seit nun vier Partien sind sie ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis).

VfR-Trainer Ervin Lamce setzte exakt auf das Team, das drei Tage zuvor 15 Kilometer weiter südlich bei Hannover 96 II mit 1:0 gewonnen hatte. Bei den Hausherren gab es gegenüber dem jüngsten Auftritt (1:1 gegen Werder Bremen II) eine Änderung: Ferhat Bikmaz blieb draußen, für ihn rückte Maurice Maletzki in die Startelf.

Havelse begann druckvoll, während Rasensport zunächst bei weitem nicht so kompakt agierte wie in den Partien zuvor. Eine gute Kopfballchance für Daniel Hintzke (2./daneben) und ein Versuch von Patrick Posipal, mit dessen 20-Meter-Freistoß Gästekeeper Marc Aaron Kassler seine Mühe hatte (6.), waren die Konsequenz. Nach 15 Minuten war die Druckwelle der Niedersachsen vorbei, nun war erst einmal der Gast an der Reihe. Mit einer schönen Ablage per Hacke wollte Ali Moslehe Jakob Olthoff in Szene setzen, doch Havelses Deniz Tayar spritzte gerade noch dazwischen (24.). Noch in derselben Minute handelte sich Tayars Teamkollege Torben Deppe nach einer rüden Attacke gegen Michél Harrer im Mittelfeld die Rote Karte ein. Mit einem Mann mehr behielt der VfR die Kontrolle über ein hitziges Spiel und schaffte auch den Führungstreffer: Nach einem Moslehe-Eckstoß traf der aufgerückte Amando Aust am langen Pfosten stehend per Kopf zum 0:1 (35.). Torwart Jérôme Reisacher war auf der Linie kleben geblieben. Beinahe hätte der VfR nachgelegt. So köpfte Harrer nach einem weiteren Standard an die Latte (43.), ehe Olthoff die Kugel nach einem erneuten Moslehe-Eckball knapp vorbeisetzte (45.).

Nach dem Wiederanpfiff ergriff Havelse in Unterzahl das Zepter und besaß zwei gute Ausgleichschancen. Erst zielte Tayar nach einem Freistoß von Stefan Winkel daneben (49.), zehn Minuten später scheiterte Hintzke in einer Eins-gegen-eins-Situation an Kassler. Nach gut einer Stunde wurden die nummerischen Verhältnisse gerade gerückt. Havelses Tobias Holm foulte Moslehe, der sich mit einer verbalen Entgleisung „revanchierte“ und sich nun auch den Roten Karton von Schiedsrichter Fabian Porsch abholte (64.). Moslehe war daraufhin kaum zu bändigen und wurde erst von Trainer Lamce höchstpersönlich zur Räson gebracht. Die zehn auf dem Feld verbliebenen Rasensportler behielten hingegen kühlen Kopf und ließen die Havelser in vorderster Linie kaum einmal zur Entfaltung kommen. Christian Rave hätte den Sack für den VfR zubinden können, fand nach einem Konter aber in Reisacher seinen Meister (78.). Es sprach nun alles für die Gäste, die sich jedoch noch eine Unaufmerksamkeit leisteten und prompt abgeduscht wurden. Der eingewechselte Erhan Yilmaz schlug aus der eigenen Hälfte einen Ball „lang und schmutzig“ in den Gästestrafraum, wo Havelses Torjäger Christoph Beismann goldrichtig stand und zum 1:1 einnickte (84.). Wer nun gedacht hatte, der Ex-Zweitligist würde den Spieß komplett umdrehen, der sah sich getäuscht. Vielmehr war es der VfR, der auf den Siegtreffer drängte. Patrick Christophersen scheiterte aus 16 Metern knapp (85.), ehe Harrer noch einmal Reisacher prüfte (89.). Auf der Gegenseite parierte auch Kassler noch einmal (gegen Tayar/ebenfalls 89.).

TSV Havelse – VfR Neumünster 1:1 (0:1)

TSV Havelse: Reisacher - Holm, Tayar, Kalinowski (41. Yilmaz), Degner - Winkel (80. Cicek), Hintzke, Posipal, Maletzki (69. Wolf) - Beismann, Deppe.

VfR Neumünster: Kassler - Jakubowski, Aust, Schäfke, Nagel - Olthoff (62. Christophersen), K. Schulz - Thomas (83. Bönigk), Rave, Moslehe - Harrer (90. Kramer).

Beste Spieler: Tayar, Hintzke, Beismann - Aust, K. Schulz, Harrer. – SR: Porsch (Barsbüttel). – Zuschauer: 299. – Tore: 0:1 Aust (35.), 1:1 Beismann (84.). – Gelbe Karten: Yilmaz (60., Unsportlichkeit) - Aust (5., Foulspiel), K. Schulz (28., Foulspiel). – Rote Karten: Deppe (24., Nachschlagen) - Moslehe (64., Beleidigung eines Gegenspielers). – Spielwertung: befriedigend. – Nächster VfR-Gegner: BSV Schwarz-Weiß Rehden (H/Sonntag, 15 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen