zur Navigation springen

Handball-SH-Liga Männer : SGBB verabschiedet sich als Schlusslicht

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Bordesholm/Brügge kassiert zum Abschluss eine 16:36-Packung in Kronshagen.

In den letzten 30 Minuten der Saison 2014/15 wurden die Handballer der SG Bordesholm/Brügge vom Tabellenvierten TSV Kronshagen überrannt. Am Ende verabschiedeten sich die „Männer vom See“ mit einer 16:36 (11:16)-Packung aus der SH-Liga. Die SGBB ziert zudem mit 6:38 Punkten das Tabellenende.

Dabei konnten die Gäste in der ersten Halbzeit noch gut mitspielen (5:5/10.). Erst kurz vor der Pause trugen die Bemühungen im Angriff keine Früchte mehr, und ein Ball nach dem anderen blieb entweder im Kronshagener Block hängen oder wurde vom Torwart pariert (11:8/20.). Gepaart mit schlechtem Rückzugsverhalten war das der Grund dafür, dass die Gastgeber die Bordesholmer überrollten. „Mit ihrer exzellenten ersten und zweiten Welle haben sie uns fertig gemacht“, fasste SGBB-Co-Trainer Ole Brandt das Feuerwerk der Einheimischen zusammen. Bis zum Abpfiff ließen die Hausherren nicht nach und marschierten unaufhörlich weiter (25:15/45.). Anders agierten die Gäste, bei denen neben der Kraft auch allmählich der Wille nachließ (32:15/52.). Trotzdem nahmen es die Bordesholmer sportlich-locker. „Wir sind froh, dass es jetzt vorbei ist und sich niemand mehr verletzt hat. Endlich können wir durchatmen“, meinte Brandt und fügte schmunzelnd hinzu: „Es war ein Sahnestück zum Schluss, allerdings aus der Sicht von Kronshagen.“

SG Bordesholm/Brügge (Tore in Klammern): Nielsen, Fendt - Behnfeld (4), Lau (4/davon 1 Siebenmeter), Horstmeyer (1), Trede (1), Krüger, Babenerd (2), Arnold, Petersen, Jordt, Pfaff (4/1).

Schiedsrichter: Levien/Wohlleben (Eckernförde).

Zuschauer: 103.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen