zur Navigation springen

HANDBALL-OBERLIGA HH/SH : SG Wittorf/FTN trifft heute auf einen alten Bekannten

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Wift-Männer haben den Wiederaufsteiger TSV Alt Duvenstedt in der KSV-Halle zu Gast.

Es ist ein Aufeinandertreffen zweier alter Bekannter. Heute Abend um 20 Uhr kreuzen die Oberliga-Handballer der SG Wittorf/FTN und des TSV Alt Duvenstedt in der KSV-Halle die Klingen (20 Uhr), nachdem es dieses Duell in der Vorsaison nicht zu sehen gab.

Die Alt Duvenstedter schafften nach dem Abstieg aus der Oberliga den sofortigen Wiederaufstieg aus der Schleswig-Holstein-Liga. Der neue alte Oberligist ist bereits wieder voll mit dabei und stellt sich mit einem jungen und dynamischen Team dem Kampf um die Punkte. Davon sammelte die SG Wittorf/FTN gerade erst am vergangenen Spieltag zwei wertvolle Exemplare durch den 26:23-Auswärtssieg beim TSV Hürup. „Wir müssen an unsere Leistungen aus diesem Spiel wieder anknüpfen“, betont Peter Bente vom Trainerduo der SG Wift. In Hürup hatte speziell die Zusammenarbeit zwischen Torwart und Abwehr gut funktioniert. Auch die kämpferische Einstellung überzeugte das Trainergespann Peter Bente/Peter Schäfke. Die Duvenstedter kassierten hingegen am vergangenen Spieltag eine deutliche 25:37-Auswärtsniederlage beim TSV Ellerbek, dürften in Neumünster also auf Wiedergutmachung aus sein. „Bisher hat der TSV Alt Duvenstedt aber eine gute Vorstellung nach dem Wiederaufstieg gezeigt, obwohl sie sich erst einmal neu orientieren müssen“, erklärt Bente.

Mit 3:5 Punkten belegen die heutigen Gäste der Wittorfer derzeit den elften Tabellenplatz, die „Bären“ liegen ihrerseits mit 4:4 Zählern auf dem achten Rang. Gleich vier weitere Teams haben derzeit denselben „Kontostand“ vorzuweisen, die Liga ist also wie erwartet noch sehr ausgeglichen. Dem sportlichen Einsatz am Freitagabend sehen die Neumünsteraner positiv gestimmt entgegen, haben sie in früheren Jahren doch viele der Spiele an diesem Wochentag für sich entscheiden können. „Auch die Zuschauer nehmen das immer gerne an. Wir mögen es, an einem Freitagabend zu spielen“, sagt Peter Bente. Wieder mit dabei sein wird auch Helge Rahn, der nach einer Kopfverletzung in Hürup genäht werden musste, aber inzwischen wieder fit ist.

Es fehlen: Petersen (Fußverletzung), Plöhn (Auslandsaufenthalt). – Bisher letzte Duelle: In der Saison 2011/2012 verlor die SG Wift daheim mit 32:33 und auswärts mit 28:31.


Außerdem spielen: SG Flensburg-Handewitt II – Dithmarschen LH (heute, 20.30 Uhr in Handewitt); DHK Flensborg – Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg (Sonnabend, 17 Uhr); HSV Handball II – TSV Ellerbek (Sonnabend, 19 Uhr); Hohn/Elsdorf – TSV Hürup (Sonnabend, 19.15 Uhr); FC St. Pauli – VfL Bad Schwartau II (Sonnabend, 19.30 Uhr); Preetzer TSV – SG Hamburg-Nord (Sonntag, 17 Uhr).

 

zur Startseite

von
erstellt am 27.Sep.2013 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen