zur Navigation springen

Handball-Oberliga Hamburg/SCHLESWIG-HOLSTEIN : SG Wift ist heiß auf den ersten Sieg

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Neumünsters Männerhandball-Oberligist erwartet heute Abend die Reserve des VfL Bad Schwartau. SG-Trainer Peter Schäfke ist sich sicher: „Wir ziehen das Ding durch.“

shz.de von
erstellt am 14.Sep.2013 | 09:00 Uhr

Nun soll bei der SG Wittorf/FTN endlich doppelt gepunktet werden. Nach der 33:35-Heimniederlage gegen die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg und dem 32:32 bei Dithmarschen LH will Neumünsters Handball-Oberligist heute Abend (Anpfiff 18.30 Uhr) in der KSV -Halle gegen den VfL Bad Schwartau II den ersten Sieg in der noch jungen Saison einfahren.

„Ich bin ganz optimistisch, dass die Punkte diesmal bei uns bleiben“, erklärt Wift-Trainer Peter Schäfke im Vorfeld. Anlass für diese Aussage ist die Leistung in den ersten 20 Spielminuten bei Dithmarschen LH. „Das war schon gut anzusehen, auch von der Einstellung her stimmte es bei uns“, blickt Schäfke auf den Auftritt in Pahlen zurück. Insbesondere die Defensive agierte am vergangenen Sonntag beeindruckend, aber auch im Angriff fanden die Neumünsteraner immer besser zusammen. „Nicht alles, was wir bei unser Niederlage gegen Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg gespielt hatten, war schlecht. Und gegen Dithmarschen war noch einiges mehr zu sehen“, hat Schäfke beobachtet. Doch bei aller Zuversicht ist er , genau wie sein gleichberechtigter Trainerkollege Peter Bente, lange genug im Geschäft, um zu wissen, dass in dieser Liga kein Gegner unterschätzt werden sollte. „Das wird mit Schwartau II keine klare Angelegenheit, aber das Ding ziehen wir durch“, hält Schäfke unmissverständlich fest.

In der Vergangenheit endeten die Begegnungen mit dem VfL Bad Schwartau II nur drei Mal pro SG Wift, sieben Mal hatten die Marmeladenstädter die Nase vorn. Unter der Woche wurde das Wittorfer Team auf die Begegnung eingestellt, viele Balleinheiten wurden absolviert. Dies soll der Schlüssel zum ersten Saisonerfolg werden. Mit einem solchen könnte Wift den kommenden Wochen auch etwas entspannter entgegenblicken.

Es fehlen: Petersen (Fußverletzung), S. Schmidtke (Erkältung), eventuell Aust (Zerrung).

Duelle 2012/13: Zu Hause gewann die SG Wift klar mit 26:19, in Bad Schwartau dagegen gab es eine knappe 32:33-Niederlage.

Außerdem spielen: DHK Flensborg – HSV Handball II (heute, 17 Uhr), HSG Hohn/Elsdorf – Dithmarschen LH (heute, 19.15 Uhr), TSV Alt Duvenstedt – TSV Hürup (heute, 19.15 Uhr), FC St. Pauli – HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg (heute, 19.30 Uhr), SG Flensburg-Handewitt II – SG Hamburg-Nord (morgen, 16 Uhr), Preetzer TSV – TSV Ellerbek (morgen, 17 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert