Handball : SG Wift freut sich über sieben starke Zugänge

Freuen sich auf die Zusammenarbeit in der Saison 2014/15: die Wift-Trainer Peter Bente (li.) und Peter Schäfke (re.) sowie die Neuzugänge Erik Quednau, Yannick Stock, Paul Schroedter, Oliver Titze, Bendix Schroedter und Philipp Henrich (v. li.). Es fehlt: Reiner Kobs.
Freuen sich auf die Zusammenarbeit in der Saison 2014/15: die Wift-Trainer Peter Bente (li.) und Peter Schäfke (re.) sowie die Neuzugänge Erik Quednau, Yannick Stock, Paul Schroedter, Oliver Titze, Bendix Schroedter und Philipp Henrich (v. li.). Es fehlt: Reiner Kobs.

Neumünsters Männer-Oberligist geht mit viel versprechenden Verstärkungen in die Saison 2014/15.

shz.de von
13. Juni 2014, 17:00 Uhr

Die SG Wittorf/FTN rüstet sich für die neue Oberligasaison. Neumünsters Flaggschiff in Sachen Männerhandball stellte gestern Abend sieben Neuzugänge vor. Überdies wurde bekannt gegeben, dass Peter Bente und Peter Schäfke die Blau-Weißen auch 2014/15 im Gespann coachen werden.

Wift profitiert künftig von einer Kooperation mit Raul Alonso, dem Sportlichen Leiter Nachwuchshandball beim THW Kiel. Diese Zusammenarbeit trägt dahingehend erste Früchte, dass mit dem bisherigen Drittligaspieler Yannick Stock (28 Jahre/THW II) sowie den aus der MJA-Bundesliga kommenden Zwillingen Paul und Bendix Schroedter (18) gleich drei „Zebras“ an die Schwale wechseln. Doch auch die anderen vier „Neuen“ können sich sehen lassen. So stoßen die beiden jungen Torhüter Erik Quednau (21/DHK Flensborg) und Oliver Titze (19/Preetzer TSV) von Oberligakonkurrenten zur SG Wift. Ebenfalls innerhalb der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein wechseln Reiner Kobs (33) und Philipp Henrich (26) nach Neumünster. Sie sind den Wift-Fans aus ihrer vorherigen Zeit beim Ligarivalen Dithmarschen LH bestens bekannt. Des Weiteren kehrt ein „verlorener Sohn“ zu den Wittorfern zurück: Matthias Lucht. Der frühere Ligaobmann bildet ab sofort mit den bewährten Kräften im Umfeld, Torsten Behrend, Christina Mönke und Tobias Daßau, ein schlagkräftiges Quartett hinter der Mannschaft. Manager Behrend sorgte dann auch gleich dafür, dass insgesamt sieben in Kiel beziehungsweise dem Umland ansässige Spieler in der kommenden Saison mit einem eigens angeschafften Kleinbus anreisen können.

Als Abgänge stehen fest: Torben Petersen, der aus beruflichen Gründen kürzer treten wird, Torhüter Marco Göttsche (zurück zum SH-Ligisten SG Bordesholm/Brügge), Simon Plähn (pausiert) und voraussichtlich Bennet Kretschmer. „Bei ihm ist das letzte Wort zwar noch nicht gesprochen, aber wir gehen davon aus, dass wir ihn ersetzen müssen“, erklärte Trainer Bente, der im Übrigen auf seinen bisherigen „Co“ Armin Thoma verzichten muss. Letzterer wechselt als Chefcoach zum Frauen-Kreisoberligisten SV Tungendorf.

Das Wift-Oberligateam wird heute geschlossen beim Köstenlauf über 10 km starten. Noch bis zum 21. Juli stehen im Rahmen der Saisonvorbereitung Konditionseinheiten im Trainingsprogramm an erster Stelle.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen