Fußball : SG Padenstedt freut sich auf den Hamburger SV

imago18712422h.jpg

In der Sporthalle Aukrug geben sich am Sonnabend insgesamt 16 F-Jugendmannschaften ein Stelldichein.

Avatar_shz von
23. Januar 2020, 15:05 Uhr

Es ist ein illustres Teilnehmerfeld, das die SG Padenstedt da zusammengestellt hat. Und dafür sorgt allein ein Name: der Hamburger SV. Am Sonnabend veranstaltet die Sportgemeinschaft in der Sporthalle Aukrug den Altes Stahlwerk-Hallencup, unter dessen Dach zwei F-Jugend-Fußballturniere beherbergt sind.

Wie bei den Profis: das ansprechende Plakat für die SGP-Turniere in Aukrug.
OHO
Wie bei den Profis: das ansprechende Plakat für die SGP-Turniere in Aukrug.
 

Den Startschuss gibt der Jahrgang 2011 um 9.30 Uhr, ehe ab 14 Uhr der Jahrgang 2012 an der Reihe ist. Nicht nur der HSV soll das Publikum anlocken, auch vom freien Eintritt sowie einer großen Tombola mit attraktiven Preisen versprechen sich die Organisatoren eine große Anziehungskraft. Als Trainer der Gastgeber fungieren im Übrigen zwei in und um Neumünster bekannte Größen: Dennis Tomaschewski und Carsten Pukaß, seines Zeichens ehemaliger Spieler von Schalke 04und Holstein Kiel sowie vom VfR Neumünster.

F1-Jugend (Sonnabend, 9.30 Uhr): Gruppe A: Hamburger SV, SG Padenstedt, FC Krogaspe, SV Wasbek. – Gruppe B: TSV Gadeland, Bramstedter TS, TuS Nortorf, SV Bönebüttel-Husberg.

F2-Jugend (Sonnabend, 14 Uhr): Gruppe A: Hamburger SV II, SG Padenstedt II, SV Boostedt II, TSV Gadeland II. – Gruppe B: TSV Aukrug, TS Einfeld, Bramstedter TS II, TSV Bordesholm.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen