Personalprobleme : Schwimmschule ruft nach Hilfe

Kümmern sich um die Betreuung und Ausbildung der kleinen Schwimmer, benötigen aber dringend Unterstützung: Nicole Andres (links) und Nina Lemburg von der Schwimmschule Neumünster im Bad am Stadtwald.
Kümmern sich um die Betreuung und Ausbildung der kleinen Schwimmer, benötigen aber dringend Unterstützung: Nicole Andres (links) und Nina Lemburg von der Schwimmschule Neumünster im Bad am Stadtwald.

Für die Grundausbildung der Kinder wird dringend Unterstützung benötigt. Der Spaß am Sport und das Wassergefühl stehen im Vordergrund.

shz.de von
08. Mai 2015, 08:00 Uhr

Zu den wirklich sinnvollen Einrichtungen in Sport-Neumünster zählt die Schwimmschule der Startgemeinschaft (FTN und MTSV Olympia). Dort können Kinder ab fünf Jahre ihr Abzeichen für das Seepferdchen erwerben.

„Bei uns stehen der Spaß am Schwimmenlernen und das Wassergefühl im Vordergrund“, erläutert die Leiterin Nicole Andres. Daher hat die Schwimmschule schon vor Jahren damit begonnen, den Kids das Schwimmen auf dem Rücken zu lehren. Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie können atmen und sehen. Und um zu schwimmen, müssen die „Lütten“ fast nichts tun. „Spielerisch wollen wir die Kinder dazu ermutigen, sich selbst auszuprobieren. Sie lernen zunächst das ,Treibholz’ (Rückenlage, Anm. d. Red.), den Kraulbeinschlag in Bauch- und Rückenlage sowie das Gleiten im Wasser“, verrät Andres. Auf dieser Basis arbeiten die Übungsleiter, bis die Kinder sich sicher im Element Wasser bewegen können. Die entsprechenden Kurse fördern die Erkenntnis der Kinder darin, dass Wasser trägt und auch einen Widerstand bietet. Haben die „Kleinen“ diese Basis erreicht, gilt es, Orientierung im Wasser zu schulen und das Drehen im Wasser vom Bauch auf den Rücken und umgekehrt zu erlernen. Ein weiterer Schritt ist es, Ausdauer zu erlangen. Ist das alles geschafft, kommen auch die Arme dazu – und fertig ist das Seepferdchen.

Das Wichtigste für eine erfolgreiche Arbeit der Schwimmschule sind allerdings zuverlässige Helfer. „Davon haben wir eigentlich nie genug. Zurzeit suchen wir dringend Unterstützung“, bittet Andres um Mithilfe. Mitbringen sollte man Zuverlässigkeit, Freude an der Arbeit mit Kindern und die Bereitschaft, sich fortzubilden. Ferner sollten Helfer und (angehende) Übungsleiter sicher schwimmen können und ein Mindestalter von 16 Jahren haben. Trainingszeiten sind montags von 16 bis 17 Uhr und dienstags von 17 bis 18 Uhr (jeweils Bad am Stadtwald). „Wir nehmen auch gern Interessierte, die nur bei einer Trainingseinheit in der Woche helfen können“, betont Andres. Für weitere Infos steht sie unter ✆ 0 43 92/9 20 94 53 zur Verfügung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen