zur Navigation springen

Badminton : Schönes Ferienende: Geiss für Deutschland im Einsatz

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Das Wittorfer Ass trifft in Versmold auf Dänemark, und ein Blau-Weiß-Trio ist beim Langenfeld-Cup am Start.

shz.de von
erstellt am 28.Aug.2014 | 08:00 Uhr

Die Sommerferien sind auch für die Badminton-Spitzenspieler vorbei, und so durfte Bjarne Geiss (Blau-Weiß Wittorf) gleich mal bei zwei hochkarätigen Events aufschlagen.

Zunächst fand in Versmold (Nordrhein-Westfalen) ein U 19-Länderspiel gegen Dänemark statt. Vor rund 200 Zuschauern ging das deutsche Nationalteam um Geiss hochmotiviert in den Wettkampf. Der Ausrichter hatte mit dem Slogan „Weltklasse von morgen in Versmold“ geworben. Immerhin empfing der mehrfache U 19-Europameister Deutschland den amtierenden Europameister Dänemark. Geiss wurde im Mixed mit Eva Janssens (1. BC Beuel) und im Doppel mit Daniel Seifert (TSV Trittau) eingesetzt. Im Auftaktmatch boten Geiss/Janssens beim 13:21, 22:20, 18:21 starke Gegenwehr und verpassten nur knapp den Sieg. Auch die darauf folgenden Matches gingen trotz beherzter Fights und lautstarker Unterstützung des Publikums an die Gäste. Nach einer 6:0-Führung der Dänen blieb am Ende auch gegen das Topdoppel der Gäste mit Alexander Bond und Joel Eipe beim 14:21, 18:21 für Geiss/Seifert der Ehrenpunkt aus.

Die beim Länderspiel demonstrierte Stärke der Dänen sollte sich beim Langenfeld-Cup fortsetzen: 15 von 20 Finalteilnehmern kamen aus dem hohen Norden. Das Herrendoppel Geiss/Seifert erreichte das Halbfinale und sicherte sich damit Bronze. Auch in Langenfeld beendete das an Position 1 gesetzte dänische Topdoppel Bond/Eipe beim 17:21, 11:21 die Siegesserie der Schleswig-Holsteiner. Im Mixed gab es für die an Position 3 gesetzte Paarung Geiss/Yvonne Li (Hamburg) eine unglückliche Auftaktniederlage (19:21, 21:17, 17:21) gegen das dänische Duo Mads Christensen/Maja Rindshoj.

Geiss ist in dieser Saison von den deutschen Ranglisten befreit und wird weitestgehend nur internationale Turniere als Vorbereitung für die EM im März 2015 in Polen spielen.

Die Wittorferin Carina Hingst konnte sich derweil in Langenfeld mit ihrer Partnerin Brenda Fernadin (Berlin) im Doppel in Runde zwei und im Mixed mit Partner Jan Colin Völker (Hamburg) in Runde drei spielen. Wittorfs Torge Bauer war ebenfalls am Start und sammelte wichtige internationale Erfahrungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen