Förderung : Schöner Geldsegen für den Sport

Der Sportpool fördert den regionalen Spitzensport. Vorsitzender Markus Küstner (re.) und der 2. Vorsitzende Frank Wede (li.) sorgten bei Ulrich Haß (SV Tungendorf), Bennet Kretschmer (SG Wift), Jörg Hiller (Erster Kanu-Klub), Norbert Freund (SC Gut Heil), Silke Ohl (TSV Gadeland), Badminton-Nationalspieler Bjarne Geiss, Jörg Peters (TS Einfeld), der KSV-Vorsitzenden Ute Freund und Ralf Treptau (Blau-Weiß Wittorf, v. li.) für strahlende Gesichter.
Foto:
Der Sportpool fördert den regionalen Spitzensport. Vorsitzender Markus Küstner (re.) und der 2. Vorsitzende Frank Wede (li.) sorgten bei Ulrich Haß (SV Tungendorf), Bennet Kretschmer (SG Wift), Jörg Hiller (Erster Kanu-Klub), Norbert Freund (SC Gut Heil), Silke Ohl (TSV Gadeland), Badminton-Nationalspieler Bjarne Geiss, Jörg Peters (TS Einfeld), der KSV-Vorsitzenden Ute Freund und Ralf Treptau (Blau-Weiß Wittorf, v. li.) für strahlende Gesichter.

Der Zusammenschluss aus dem Wirtschaftsraum Neumünster bezuschusst Athleten in der neuen Saison mit mehr als 25 000 Euro.

shz.de von
28. September 2016, 12:00 Uhr

Die Sportfördermittel der öffentlichen Hand sind knapp bemessen. In diesem Fall trifft es den gut, der verlässliche Partner wie den Sportpool Neumünster in der Hinterhand hat. Die Gruppierung aus dem Wirtschaftsraum Neumünster unterstützt den regionalen Spitzensport an der Schwale zur neuen Saison mit 25 585 Euro.

„Das ist sicher kein Tropfen auf den heißen Stein, sondern eine Summe, mit der die Geförderten ihren Sport in der jeweiligen Leistungsklasse noch besser und effektiver ausüben können“, sagte der Sportpool-Vorsitzende Markus Küstner. Acht Mannschaften, zwei Einzelsportler sowie der Kreissportverband (KSV) durften sich über eine entsprechende Zuwendung freuen. Neumünsters Sportler des Jahres, Bjarne Geiss (Blau-Weiß Wittorf), der als Olympiahoffnung 2020 gilt, erhielt neben dem Moto-Cross-Fahrer Marvin Jürgensen eine Einzelförderung.

30 Unternehmen legen jährlich in verschiedenen Partnerschaftsmodellen zwischen 500 und 2000 Euro in treue Hände, um in einem starken Netzwerk Paten von Ideen und Initiativen zu sein. Der 2002 gegründete Sportpool unterstützt Einzel-Events wie das „Rendezvous der Besten“ in der Showakrobatik beim Bundesfinale in den Holstenhallen am 26. November oder den beliebten Ball des Sports.

Auf entsprechende Anträge können weitere Mannschaften gefördert werden, selbst wenn es keine Dauerverbindung ist. Jeder Vorschlag würde dem Vorstand, dem noch Frank Wede als 2. Vorsitzender sowie Sabine Küster als Schatzmeisterin angehören und deren Mitgliedern vorgestellt, ehe in großer Runde die Abstimmung über einen Förderantrag erfolgt. Aktuell freuen sich die SG Wift (Männerhandball-Oberliga), drei Mal Blau-Weiß Wittorf mit seiner Badmintonsparte (2. Bundesliga, U 19 und Nationalspieler Bjarne Geis), Gut Heils „Rote Hosen“ (Showakrobatik), der TSV Gadeland (Turnerjugend-Gruppen-Wettkampf), der TS Einfeld (2. Basketball-Regionalliga), der SV Tungendorf mit seinem Triathlon-Team, Marvin Jürgensen (Moto-Cross), der Erste Kanu-Klub und der KSV über Beiträge in unterschiedlicher Höhe.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen