zur Navigation springen

Triathlon : Ronald Reich mit Altersklassensieg in Kiel

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Neumünsteraner triumphiert beim Fördetriathlon in der AK 50.

Ronald Reich war aus Neumünsteraner Sicht der herausragende Akteur des hiesigen Tri-Teams beim Fördetriathlon in Kiel. Reich belegte in 2:18:14 Std. unter 166 Startern Gesamtplatz 13 und sicherte sich damit Rang 1 in seiner Altersklasse AK 50. Sein Mannschaftskamerad Thorsten Erich benötigte 2:33:38 Std., was Gesamtrang 59 und Platz 9 in der AK 40 bedeutete.

Für alle Teilnehmer stellten die starken Böen eine Herausforderung dar, was sich zunächst durch sehr welliges Wasser und später durch kräftigen Gegenwind beim Radfahren und Laufen bemerkbar machte. Beim Schwimmen musste sich zusätzlich noch durch einen Quallenteppich gekämpft werden, auch berichteten die Neumünsteraner von einem „streckenweise sehr schlechten Belag auf der Radstrecke“. Gleichzeitig lobte Inga Näthke, die Pressesprecherin des Tri-Teams, aber die Veranstalter für „eine sehr gute Gesamtorganisation“.

Kiel war auch Station der Landesligaserie. Neumünsters Herren, die auf Sven Tödtloff (Vorbereitung auf den Ironman) verzichten mussten, dafür aber nach längerer Verletzungspause wieder auf Volker Orthmann zurückgreifen konnten, landeten unter 14 Teams auf Rang 8 und fielen somit in der Gesamtwertung nach drei von vier Wettkämpfen von Platz 4 auf Rang 5 zurück. Schnellster Schwalestädter war Orthmann, der für 0,75 km Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen 1:07:12 Std. brauchte und Gesamtsechster unter den Landesligastartern wurde. Die weiteren vier Teammitglieder belegten die Plätze 36 (Luis Almeida), 37 (Kay Hamann), 38 (Matthias Reißner) und 40 (Heiko Meinert), wobei sie innerhalb von gut einer Minute zwischen 1:13:19 Std. und 1:14:22 Std. ins Ziel kamen.

Die Tri-Team-Damen aus Neumünster hatten das Pech, dass Eva Müller-Meernach den Wettkampf frühzeitig beenden musste. Weitere Starter waren Nicole Blunck (1:25:26 Std./Platz 21), Sabine Wittenburg (1:29:12 Std./Rang 26) und Ilka Dwinger (1:31:01 Std./Platz 29). In der Ligawertung verharren die Schwalestädterinnen auf Rang 9.

Beim Volkstriathlon in Kiel schließlich schaffte es Neumünsters Udo Naß auf Gesamtrang 28 unter 133 Finishern. Seine Zeit von 1:10:36 Std. (0,5 km Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen) bescherte ihm den Altersklassensieg in der AK 55. Manfred Schröder-Groeneveld vom hiesigen Tri-Team ging ebenfalls ins Rennen, schaffte es allerdings nicht in die Endwertung.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2014 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen