zur Navigation springen

Leichtathletik : Resonanz wird immer größer

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Beim sechsten Team- und Firmenlauf am Freitag in Neumünster werden mehr als 700 Athleten an den Start gehen.

„Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen“, hofft Cheforganisator Jörg Kowsky angesichts der aktuellen Meldezahlen zum sechsten Team- und Firmenlauf, der am kommenden Freitag um 17.15 Uhr am Tierpark gestartet wird. Denn schon jetzt liegt die Teilnehmerzahl mit mehr als 700 deutlich über dem Rekordniveau des Vorjahres (662). „Dabei ist der Termin eine Woche nach dem Ende der Sommerferien doch eigentlich gar nicht so günstig“, meint der Geschäftsführer des Sanitätshauses Kowsky, „denn viele Firmen und auch die Schulen haben gerade erst ihren Betrieb wieder aufgenommen“. Er rechnet noch mit zahlreichen weiteren Interessenten, die am Lauf teilnehmen möchten, auch wenn die offizielle Meldefrist bereits abgelaufen ist. Deshalb besteht noch bis kurz vor Veranstaltungsbeginn die Möglichkeit zur Online-Nachmeldung über www.kowskylauf.de oder www.zippels.de. Das Startgeld beträgt 12 Euro pro Person für Erwachsene und sechs Euro für Schülerinnen und Schüler.

Man kann zwar als einzelner Aktiver am Lauf teilnehmen, aber in erster Linie ist dieser ein Mannschaftswettbewerb, bei dem drei Athleten einer Firma, einer Einrichtung oder einer privaten Gruppe jeweils ein Team bilden. Ausgezeichnet werden die schnellsten Firmen, die schnellsten Teams und die schnellsten Schulen jeweils in den Klassen Männer, Frauen und Mixed. Bringt eine Firma (Einrichtung, Gruppe) mehr als drei Teilnehmer ins Ziel, werden diese gegebenenfalls als zweite, dritte usw. Teams gewertet. Zusätzliche Preise gibt es für die Teams mit den meisten Azubis, der originellsten Verkleidung und dem schnellsten Chef beziehungsweise der schnellsten Chefin.

Der Wettkampf wird auf der rund 4,5 km langen Strecke „Rund um den Tierpark“ mit Start und Ziel auf dem Parkplatz des Tierparks an der Geerdtsstraße ausgetragen. Ganz bewusst hat der Veranstalter auf eine Erweiterung des Programms, zum Beispiel mit einem 10-km-Lauf, verzichtet. „Wir wollen nicht nur erfahrene Läufer ansprechen, sondern vor allem blutige Anfänger. Und da ist die relativ kurze Strecke, die eigentlich von jedermann gut zu bewältigen ist, gerade die richtige“, stellt Kowsky, selbst ein begeisterter Läufer, fest. Außerdem solle der sportliche Ehrgeiz nicht an erster Stelle stehen. Im Vordergrund stünden der Teamgedanke und der familiäre Charakter der Veranstaltung.

„Die Menschen sollen zusammenkommen und einige schöne Stunden genießen“, erklärt Kowsky. Deshalb organisieren die Mitarbeiter seiner Firma ein buntes Rahmenprogramm für Jung und Alt mit Hüpfburg, Schminken und Torwandschießen sowie einem Getränke- und Speisestand mit Produkten aus eigener Herstellung. Es wird ein Gewinnspiel stattfinden, bei dem neben weiteren hochwertigen Preisen ein Fahrrad zu erwerben ist.

Entsprechend dem Motto „Laufen und Helfen“ gehen die Erlöse des Rahmenprogramms ebenso wie die Überschüsse aus dem sportlichen Bereich als Spende an die Hospiz-Initiative Neumünster; einen Verein, der seit 1996 sterbende Menschen und ihre Angehörigen begleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen