zur Navigation springen

FUSSBALL-SH-LIGA : PSV will bei Strand 08 auch für die Ostseehalle punkten

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Noch bis Anfang November läuft die Qualifikation fürs Masters. Neumünsters Trainer Patrick Nöhren fordert mehr Mut im Spiel nach vorne

shz.de von
erstellt am 28.Sep.2013 | 09:00 Uhr

Als Tabellendritter steht Fußball-SH-Liga-Neuling Polizei-SV Union Neumünster (10 Spiele/19 Punkte/24:11 Tore) weiterhin äußerst gut da. Doch für den Trainer der Grün-Weißen, Patrick Nöhren, gibt es trotzdem den einen oder anderen Makel. Einer seiner Kritikpunkte vor der heute um 14 Uhr beginnenden Partie beim Tabellenfünfzehnten NTSV Strand 08 (9/9/9:14) ist das Auftreten der „Ordnungshüter“ bei ihren jüngsten Auswärtsspielen: „Wir haben dort nicht unser Tempo gespielt, sondern uns dem Gegner angepasst.“ Die vergangenen drei Partien in der Fremde endeten jeweils mit einem Remis (2:2 bei Eichede II, 3:3 bei Flensburg 08, 1:1 in Kropp). Aus dem heutigen Gastspiel in Timmendorfer Strand soll nun wieder mehr herausspringen, zumal noch bis zum Wochenende 9./10. November für die Masters-Qualifikation in der Kieler Ostseehalle gepunktet werden kann (dort sind die ersten vier der SH-Liga nach dem 17. Spieltag vertreten).

Der seit fünf Partien sieglose Kontrahent Strand stellt für Nöhren eine Unbekannte dar: „08 ist schwierig einzuschätzen. Ich hätte vor der Saison mehr von dem Team erwartet.“ Vor allem die Offensive der „Strandpiraten“, mit neun Toren aktuell zweitschwächste der SH-Liga, hätte er besser eingeschätzt. Der 37-Jährige wolle sein Augenmerk nicht so sehr auf das gegnerische Team legen. „Denn wir haben genug mit unserer eigenen Truppe zu tun“, sagt Nöhren und fordert: „Uns fehlte zuletzt der Mut im Spiel nach vorne. Wir müssen wieder mehr Druck aufbauen und uns mehr Chancen erarbeiten.“

Polizei-SV Union: Nagel - Ulrich, F. Schulz, Pinkert (?/eventuell beruflich verhindert, Bock), Sucu - Hasler, Gülbay - Soranno, Ruzic, Khemiri - Fürst. – Auf der Bank: Spantig - Möller, Tinney, Scheinpflug, Raniewicz, Witt. – Es fehlen: M. Schulz (Grippe), Pfützenreuter (letztmals rotgesperrt), Bannow (Rückenprobleme), Bethke, Zmijak (beide Rekonvaleszent), P. Schenzer (privat verhindert), Siedschlag (Oberschenkelprobleme), Bredahl (beruflich verhindert). – SR: Zamek (Ahrensburg). – Letzte Duelle: Der PSV spielte bei Strand 08 2:2 und unterlag zu Hause mit 3:5 (SH-Liga 2010/11). – Courier-Tipp: PSV gewinnt mit 2:0.

Außerdem spielen (Courier-Tipp in Klammern): heute, 15 Uhr: Schilksee – Hartenholm (2:0:); heute, 15 Uhr: Preetz – Heide (3:1); heute, 16 Uhr: FC Dornbreite – Heikendorf (1:1); morgen, 14 Uhr: Todesfelde – Kropp (2:2), Flensburg 08 – Husum (4:2); morgen, 15 Uhr: Meldorf – VfB Lübeck (0:4), Eichede II – Holstein Kiel II (1:1), Hagen Ahrensburg – Altenholz (1:4).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen