Fussball : PSV wehrt Angriff des VfR ab

3715246-23-61073120_23-55339025_1400682778

Der SH-Ligist ist erneut Hallenfußball-Stadt- und -Kreismeister von Neumünster. Rasensport-Ultras sorgen für ein unrühmliches Ende.

shz.de von
26. Dezember 2013, 20:50 Uhr

Das erste Spiel gegen Torpedo verloren, das entscheidende letzte gegen den VfR gewonnen: SH-Ligist Polizei-SV Union hat gestern Abend seinen Titel bei der Hallenfußball-Stadt- und -Kreismeisterschaft um den TyreXpert-Cup erfolgreich verteidigt. Im Finale bezwang der PSV den Regionalligisten überraschend deutlich mit 4:0, der Rasensportler Patrick Christophersen sah die Rote Karte. Überdies sorgten VfR-Ultras für ein vorzeitiges Ende des Finals, weil sie mehrfach Gegenstände auf das Spielfeld warfen. Die Treffer für den Turniersieger im Finale erzielten Dominik Ulrich (2), Issam Khemiri und der Ex-Rasensportler Marinko Ruzic. Insgesamt strömten 1373 zahlende Zuschauer in die Holstenhalle.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen