Fussball-SH-Liga : PSV: „In Meldorf haben wir ein dickes Brett zu bohren“

Rückkehr möglich: Philip Tinney (PSV) hat seine Fußverletzung auskuriert.
Rückkehr möglich: Philip Tinney (PSV) hat seine Fußverletzung auskuriert.

Die Schützlinge von Trainer Patrick Nöhren gastieren am Sonntag bei einem Vorjahresaufsteiger. Erneut muss die Startelf umgebaut werden.

Avatar_shz von
30. November 2013, 12:00 Uhr

Millionen von Kindern öffnen morgen erstmals in diesem Jahr ihren Adventskalender. Für den Fußball-SH-Ligisten Polizei-SV Union warten hinter dem ersten Türchen im besten Fall drei Punkte. Dafür müssen die „Ordnungshüter“ um 14 Uhr beim Vorjahresaufsteiger TuRa Meldorf, der zuletzt mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machte, gewinnen.

Die gastgebenden Dithmarscher (25 Punkte/28:30 Tore) sind bereits seit sechs Partien ungeschlagen und trotzten zuletzt dem Tabellenzweiten Preetzer TSV auswärts ein 1:1 ab. Durch diese Serie festigte TuRa als derzeit Neunter einen Rang im gesicherten Tabellenmittelfeld. Auf die „Polizisten“ (32/51:30), die als Fünfter aktuell sechs Punkte Rückstand auf den zweiten Rang aufweisen, wartet also ein hartes Stück Arbeit. „Wir haben von Meldorf schon in der Hinrunde jede Menge Gegenwehr erhalten – vor allem körperlich. Bei TuRa haben wir ein dickes Brett zu bohren und müssen dafür schon das gute Werkzeug herausholen“, sagt PSV-Coach Patrick Nöhren, der sein Team einmal mehr auf einigen Positionen umbauen muss. So fallen aus der Startelf des Husum-Spiels am vergangenen Wochenende (5:1) vermutlich Stammkeeper Morten Nagel (Innenbandzerrung), André Bock (Urlaub) und Burhan Gülbay (Meniskusreizung) aus. Dafür hofft der Übungsleiter auf die Rückkehr von Marco Möller (nach Wadenzerrung) und Philip Tinney (nach Fußverletzung).

Polizei-SV Union Neumünster: Spantig - Siedschlag, Pinkert, F. Schulz, Ulrich - Hasler, Pfützenreuter - Khemiri, Ruzic, Soranno - Fürst. – Auf der Bank: M. Schulz - Sucu, Bethke, Tinney, Gülbay (?/Meniskusreizung), Möller, Witt. – Es fehlen: Nagel (Innenbandzerrung), Bock (Urlaub), Bannow (Rückenprobleme), Zmijak (Aufbautraining), Bredahl (pausiert berufsbedingt), P. Schenzer (beruflich verhindert), Scheinpflug (Adduktorenprobleme), Raniewicz (nicht im Kader). – Schiedsrichter: Kunkel (Bad Oldesloe). – Hinspiel: Der Polizei-SV Union drehte einen 0:1-Rückstand noch in einen 3:1-Sieg (Tore: Ruzic, Fürst, Siedschlag - Braasch). – Courier-Tipp: Die „Polizisten“ mühen sich in Meldorf zu einem 2:1-Erfolg.

Außerdem spielen (in Klammern Hinrunde): heute, 14 Uhr: Flensburg 08 – Heikendorfer SV (0:1); Heider SV – SSC Hagen Ahrensburg (0:2), SV Eichede II – Preetzer TSV (0:4), TSV Schilksee – FC Dornbreite Lübeck (0:3), Husumer SV – TSV Altenholz (3:6), VfB Lübeck – Holstein Kiel II (3:0), TSV Kropp – TuS Hartenholm (2:1); morgen, 14 Uhr: SV Todesfelde – NTSV Strand 08 (1:0).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker