zur Navigation springen

Jugendfussball : Pokalspiel bringt Nortorf keine Erkenntnisse

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der C-Junioren-SH-Ligist setzt sich bei der SG Boostedt/Großenaspe mit 3:0 durch.

Die C-Junioren des TuS Nortorf haben die erste Hürde im Fußball-Kreispokal genommen. Beim A-Klassisten SG Boostedt/Großenaspe siegte der einzige männliche SH-Liga-Vertreter Neumünsters mit 3:0 und zog damit ins Viertelfinale ein.

Dabei tat sich der haushohe Favorit zunächst schwer, die Überlegenheit auch in Tore umzumünzen. Erst kurz vor der Halbzeit traf Elias Glückstadt zur 1:0-Halbzeitführung für die Nortorfer (32.). „Wir hatten gefühlt 90 Prozent Ballbesitz“, meinte TuS-Trainer Jörg Ahrens. Benito Otto (Foto/41.) und Corinna Statz (68.) sorgten in der zweiten Hälfte für den hochverdienten 3:0-Endstand zu Gunsten der Gäste. „Der Gegner hat uns kaum etwas abverlangt, und daher kann man auch keine klaren Erkenntnisse aus dem Spiel ziehen, wie unser aktueller Leistungsstand momentan ist“, bilanzierte Ahrens, um sich abschließend zu freuen: „Hauptsache weiter.“

Im Viertelfinale sollte Nortorf eigentlich auf Türkspor treffen, die Rot-Weißen gehen aber entgegen der ursprünglichen Planung nur mit einer Siebenermannschaft in die Saison und sind somit automatisch aus dem Pokal ausgeschieden. Nortorf genießt also ein Freilos. Ebenfalls souverän zog der VfR ins Viertelfinale ein (5:0 beim SV Bönebüttel-Husberg). Die „Veilchen“ treten am Mittwoch um 18 Uhr beim TS Einfeld an, der  durch ein Freilos im Viertelfinale steht. Die weiteren Partien bestreiten die SG Padenstedt gegen die SG Wasbek/PSV und die SG Gadeland/Gut Heil gegen den Sieger der heutigen Partie FC Torpedo 76 gegen SV Tungendorf (13 Uhr).

TuS Nortorf: Emmerich - Tönnies, Ahrens, Michel Behrens, Wehde, Mats Behrens, Jürgensen, Scherbarth, Statz, Staben, Glückstadt; eingewechselt: Engbrecht, Otto, Kaul, Scheff.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen