zur Navigation springen

Handball-SH-Liga Männer : Nasenbeinbruch als Wachmacher reicht nicht

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die SG Bordesholm/Brügge geht auch beim ATSV Stockelsdorf leer aus.

Mit 24:29 (10:14) verloren die Handballer der SG Bordesholm/Brügge beim ATSV Stockelsdorf. Die Pleite reiht sich nahtlos in die Serie der bisher ausnahmslos punktlosen Begegnungen in der SH-Liga ein. „Diese Niederlage war wirklich ärgerlich“, fasste SGBB-Trainer Torge Haß das Geschehen zusammen.

Die Bordesholmer versuchten den starken Rückraum der Gastgeber zu Beginn mit einer offensiven 3:3-Deckung zu überraschen. Anfangs funktionierte die Variante der Gäste (3:3/5.), aber der ATSV stellte sich schnell darauf ein (6:3/9.) und Haß auf eine 3:2:1-Abwehr um. „In dieser Formation standen wir wahnsinnig löchrig und haben uns auseinander spielen lassen“, beschrieb Haß, wie es zum Neun-Tore-Rückstand kam (14:5/22.). In der gleichen Minute prallte Asmus Komischke mit seinem Gegenspieler zusammen und brach sich das Nasenbein. Dieser Schreckmoment schien die Bordesholmer wach zu rütteln. Denn über eine kompakte 6:0-Defensive kamen die Angereisten zum ersten Mal in der Saison ins Tempospiel und kämpften sich bis kurz nach der Pause wieder auf zwei Treffer heran (12:14 aus Gästesicht/34.). Dann verhalfen den Hausherren leichtfertige Ballverluste der SGBB in der Vorwärtsbewegung dabei, wieder auf Abstand zu gehen (21:15/42.). Aber die Gäste gaben sich nicht auf, verkürzten erneut (21:18/45.) und hatten in der Schlussviertelstunde alles selbst in der Hand. „Wenn wir in der entscheidenden Phase dann elf 100-prozentige Chancen verschießen, dürfen wir uns nicht beschweren“, erklärte Haß. Nächster Gegner der SGBB ist mit der HSG Nord-NF das einzige Team, gegen das die Bordesholmer in dieser Saison Zählbares eingefahren haben – am grünen Tisch ...

SG Bordesholm/Brügge (Tore in Klammern): Nielsen, Fendt – Komischke, Petersen (2), Lau (2/ davon ein Siebenmeter), Ruf (5), Mertineit, Purrucker (6), Trede (3), Krüger, Jordt (2), Pfaff (1), Horstmeyer (3/1).
SR: Krause/Winter (HSG Horst/Kiebitzreihe). – Zuschauer: 70. – Nächster Gegner: HSG Nord-NF (H/Sonnabend, 16 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen