zur Navigation springen

Basketball : Mit viel Leidenschaft auf Korbjagd

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Aukruger Erlenhof veranstaltet in Nortorf bereits zum 29. Mal sein Turnier für Menschen mit Behinderung.

Seit knapp 30 Jahren wird im Erlenhof, einer Einrichtung des Landesvereins für Innere Mission mit Wohn- und Werkstätten für behinderte Menschen in Aukrug, mit großer Begeisterung Basketball gespielt. Doch nur locker trainieren wollten die Bewohner nicht. Schnell wurde daher der Entschluss gefasst, mit Sportbegeisterten aus befreundeten Werkstätten unter Wettkampfbedingungen um Siegerpokale zu punkten. Nun war es wieder so weit: Bereits zum 29. Mal gingen die Aktiven in der Nortorfer Gemeinschaftsschulhalle auf Korbjagd.

„Anfangs waren die Basketballregeln auf unsere Spieler zugeschnitten. Dann wurden sie jährlich den sportlichen Leistungen angeglichen. Heute gelten in der A- und B-Staffel annähernd die eigentlichen Basketballregeln, und es wird von den Schiedsrichtern auch sehr genau gepfiffen“, erklärte Einrichtungsleiter Volker Zimmermann, der das Turnier eröffnete und dabei selbst von der siebenköpfigen Turnierleitung ins Rampenlicht gestellt wurde. Denn am 1. Januar dieses Jahres konnte Zimmermann als Leiter des Erlenhofs (Aukrug) und Eiderheims (Flintbek) sein 25-jähriges Dienstjubiläum feiern. Dafür bekam er eine in Beton gegossene Basketballhälfte überreicht.

Einige hundert Besucher machten sich ein eigenes Bild von Menschen mit Behinderungen, die mit leidenschaftlichem Engagement spielten – lautstark angefeuert von Familienangehörigen und Fans. Insgesamt nahmen 24 Teams aus elf Einrichtungen am zweitägigen Turnier teil. Unterm Strich war das zusammen mit den Betreuern eine Garde von 270 Ballsportlern auf drei Feldern. 90 zu absolvierende Spiele bedeuteten eine logistische Herausforderung für alle Beteiligten. Als Sieger präsentierten sich in der Damenstaffel die Spielerinnen der Möllner Werkstätten. In der Herrenstaffel A waren die Basketballer der Werkstätten für behinderte Menschen Neumünster nicht zu schlagen, und in der Staffel B verwiesen die Spieler der Behinderteneinrichtung aus Glückstadt ihre Mitkonkurrenten auf die Plätze. In der Mixedstaffel stand das Team der Vorwerker Werkstätten (Lübeck) ganz oben auf dem Siegerpodest. Fairnesspokale vergaben die Organisatoren an die Möllner Damen- und Herrenmannschaft sowie das Mixedteam der Vorwerker.

„Die Vorbereitungen für unser 30. Jubiläumsturnier im kommenden Jahr laufen bereits auf Hochtouren“, verriet Annette Zimmermann aus der Einrichtungsleitung des Erlenhofs.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Okt.2014 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen