Golf : Mehr als 3000 Euro werden in Aukrug erspielt

68 Golferinnen und Golfer spielten in Aukrug zu Gunsten des Hospiz-Vereins Neumünster.
68 Golferinnen und Golfer spielten in Aukrug zu Gunsten des Hospiz-Vereins Neumünster.

Fast 70 Golfer treten beim Mittelholsteinischen Golfclub zu Gunsten des Hospiz-Vereins Neumünster an.

shz.de von
11. September 2015, 13:00 Uhr

Es waren zwei kleine Jubiläen: Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Hospiz-Vereins Neumünster lud der Mittelholsteinische Golfclub Aukrug zum zehnten Mal zum Benefizturnier. 68 Golferinnen und Golfer folgten dem Lockruf und „erspielten“ eine stattliche Spendensumme von 3380 Euro. Die größte sportliche Leistung zeigten Anja Heldt und Jörg Trepel, die mit 24 Bruttopunkten das Turnier für sich entschieden. Den ersten Nettoplatz holten Mike Brahmst und Ralf Waltereit vor Tim und Gerhard Reimer. Rang 3 ging an Gabriele und Wolfgang Kohlberg. Den Sonderpreis „nearest to the pin“ sicherten sich Kirsten Bürgen bei den Damen und Ralf Waltereit bei den Herren. „Nearest to the line“ gewannen Gunda Inversen und Bernd Heitmann. Durch zahlreiche Spenden und das tatkräftige Engagement von Ehrenamtlichen des Hospiz-Vereins war auf dem Golfplatz für das leibliche Wohl der Teilnehmer gesorgt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen