zur Navigation springen

Leichtathletik : LGN-Talente starten verheißungsvoll

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ein Neumünster-Quintett weiß beim Saisonauftakt in Kiel zu überzeugen.

Besser konnte der Einstieg in die neue Freiluftsaison nicht ausfallen. Mit fünf seiner Jungen und Mädchen aus dem Nachwuchskader der LG Neumünster war Trainer Peter Malinowski zu den Leichtathletik-Meisterschaften der Kreise Kiel, Rendsburg-Eckernförde und Plön in die Landeshauptstadt gefahren. Und er konnte sich über den Ertrag des Wintertrainings mehr als freuen. In fast allen Disziplinen, in denen seine Schützlinge antraten, landeten sie nicht nur auf den Spitzenplätzen, sondern erzielten auch durchgehend Spitzen- und persönliche Bestleistungen.

So kam Nils Kalle Radestock im Weitsprung der 14-Jährigen (M 14) trotz widriger Bedingungen – es herrschte ein ständig wechselnder Gegenwind – auf für seine Altersklasse hervorragende 5,93 m. Damit katapultierte er sich gleich an die Spitze der Landesbestenliste für 2016. Hinter ihm landeten seine Vereinskameraden Jerre Beth (5,18 m) und Lukas Haiduk (5,02 m) auf den Plätzen 2 und 3. Ebenso über 300 m war Radestock siegreich, dabei aber mit 42,10 Sek. nur knapp vor Beth, der nach 42,46 Sek. ins Ziel kam. Haiduk wurde mit 44,23 Sek. Fünfter. Aber auch die beiden Teamkameraden von Radestock fuhren Siege ein. Beth gewann die 100 m in 12,80 Sek., Radestock wurde Zweiter (12,94 Sek.). Haiduk hielt sich im Hochsprung schadlos. Mit 1,57 m verwies er Beth (1,54 m) und Radestock (1,45 m) auf die Plätze.

Aber nicht nur die Jungen der Klasse M 14 konnten in Kiel glänzen, auch die Mädchen der LGN-Trainingsgruppe warteten vor allem im Hochsprung mit hervorragenden Leistungen auf. Jette Stern nahm das erste Mal überhaupt an einem Wettkampf teil und übersprang bei den 14-Jährigen gleich die Höhe von 1,51 m. „Diese Leistung hatte sich im Training schon angedeutet“, kommentierte Malinowski das Resultat, mit dem sie sich an die zweite Stelle der Landesbestenliste setzte. Auch in der Klasse W 12 ging der Hochsprung-Sieg nach Neumünster. Maike Haiduk schaffte die Höhe von 1,41 m. Sie liegt damit derzeit sogar auf Platz 1 der Bestenliste. Im Weisprung wurde sie mit 4,42 m Vierte.

„Das war wirklich eine gelungene Vorbereitung auf die bevorstehenden Landesmeisterschaften im Juni“, bewertete Malinowski abschließend die Leistungen seiner jungen Truppe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen