zur Navigation springen

Boxen : Krafts Aufwärtshaken schickt Frank Blümle auf die Bretter

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Faustkämpfer von Gut Heil Neumünster verliert in München seinen Titelkampf.

Ein schnelles Ende gab es für den Neumünsteraner Frank Blümle (SC Gut Heil) in dem auf zehn Runden ausgelegten Halbschwergewichtskampf um den Titel „Deutscher Meister der Berufsboxer“. Im Rahmen von „Petko’s LMS Fight Night“ im Bavaria-Filmstudio von München bestritt Blümle den Hauptkampf. Mit einem Aufwärtshaken schickte der Waldkraiburger Toni Kraft (22) seinen Herausforderer aus der Schwalestadt in der mit 1200 Zuschauern ausverkauften Halle spektakulär nach 1:21 Minuten bereits in der dritten Runde auf die Bretter. Mit diesem Sieg konnte sich der Bayern-Champion Kraft erstmals als Deutscher Meister feiern lassen und den vom Präsidenten des Bundes Deutscher Berufsboxer, Thomas Pütz, überreichten Gürtel in Empfang nehmen.

„Von diesem Kampf hatte ich mir natürlich mehr versprochen, doch Toni Kraft ist ein guter Junge“, zeigte sich Blümle nach seiner Niederlage als fairer Sportsmann. „Ich ging gut vorbereitet in diesen Fight, und gerne hätte ich meinen Fans an den Fernsehbildschirmen in Neumünster einen längeren Kampfabend geboten, doch Kraft nutzte meine zu offene Deckung und traf genau auf den Punkt. Ich habe auf meine Erfahrung gesetzt, doch im Ring sieht die Welt dann doch ganz anders aus“, resümierte Blümle.

Zwei Fäuste waren im entscheidenden Moment keine Deckung. Beide Boxer hatten in den ersten zwei Runden gute Momente, bis die krachende Linke Krafts diesen Kampf beendete. „Sportlich ist eine Niederlage immer schmerzhaft, doch ich betrachte die Einladung zu einem Titelkampf als große Ehre“, betonte Blümle. Für den 31-jährigen Boxer geht die Sportwelt nicht unter. „Ich genieße noch ein paar Tage dieses wunderbare Erlebnis einer fast perfekten Veranstaltung, um dann wieder in das Training einzusteigen“, verriet der Neumünsteraner Boxprofi. Schon im Dezember wird der I.B.F. Champion Blümle erneut in den Ring steigen. Ort und Gegner im Rahmen eines Aufbaukampfes stehen noch nicht fest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen