Leichtathletik : Kowsky hofft auf den Wettergott

Die Hände zum Himmel: Am Montag stählten sich noch einmal mehr als 30 Athleten für den Team- und Firmenlauf.
Die Hände zum Himmel: Am Montag stählten sich noch einmal mehr als 30 Athleten für den Team- und Firmenlauf.

Der neunte Team- und Firmenlauf findet am Freitag im Stadtwald statt. Die Meldezahlen liegen weiter hinter dem starken Vorjahr zurück.

shz.de von
28. August 2018, 18:30 Uhr

Neumünster | Die Vorbereitungen sind (fast) Geschichte, nun kann es losgehen. Am Freitag steigt ab 17 Uhr mit der offiziellen Begrüßung die neunte Auflage des Kowsky-Team- und Firmenlaufs.

„Ich freue mich, dass Sie in den vergangenen neun Wochen an unserem Training für den Lauf teilgenommen haben und wünsche Ihnen viel Erfolg.“ So begrüßte Firmenchef Jörg Kowsky die 35 Laufbegeisterten, die sich am Montagabend zur abschließenden Übungseinheit auf dem Parkplatz des Tierparks eingefunden hatten. In Vertretung seiner Tochter Johanna, die zurzeit in den USA weilt, leitete Holger Schulz das Training. Nach einführenden Lockerungsübungen ging es auf die rund 4,5 km lange Strecke rund um den Tierpark, um die Läufer mit der Wettkampfstrecke vertraut zu machen.

Die Resonanz auf den Lauf ist nicht so groß wie im Vorjahr, als mit über 1000 Aktiven ein Teilnehmerrekord aufgestellt werden konnte. Zu Wochenbeginn waren mit 750 Meldungen 200 weniger eingegangen als zum gleichen Zeitpunkt 2017. Erfahrungsgemäß ist aber noch mit zahlreichen Nachmeldungen zu rechnen.

Beim Team- und Firmenlauf sind insgesamt 27 Pokale für die drei schnellsten Firmen, Teams und Schulen jeweils in den Wertungsklassen Männer, Frauen und Mixed zu gewinnen. Sonderpokale gibt es außerdem für das größte Team, das Team mit den meisten Azubis, den schnellsten Chef beziehungsweise die schnellste Chefin sowie die originellste Verkleidung. Außerdem können sich die Läufer über Funktions-Shirts sowie ein Paar Laufsocken, die an jeden Teilnehmer ausgegeben werden, freuen.

Auch für Nichtläufer wird gesorgt sein. Im Bereich von Start und Ziel auf dem Parkplatz des Tierparks wird ein buntes Rahmenprogramm angeboten, bei dem für jeden etwas dabei ist. Es gibt unter anderem Aktionen für Kinder, ein Gewinnspiel, Torwandschießen und einen Stand, an dem man eine funktionale Analyse seines Gang- und Laufverhaltens vornehmen kann. Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz. Mitarbeiter des Sanitätshauses bieten Getränke an und Speisen, die sie in Eigenarbeit hergestellt haben.

Der Erlös aus diesem Rahmenprogramm wird zusammen mit den Überschüssen aus den Meldegebühren dem Verein Blickwinkel „Freiheits-Stil“ gespendet. Die Organisation kümmert sich um Mädchen und Frauen, die Opfer von Straftaten, in der Regel körperlicher und sexueller Gewalt, geworden sind.

Die Organisatoren weisen darauf hin, dass die Startunterlagen am morgigen Donnerstag von 14 bis 18 Uhr im Sanitätshaus Kowsky an der Havelstraße 6 (Industriegebiet Süd) sowie tags darauf ab 13 Uhr direkt am Veranstaltungsort in Empfang genommen werden können. Dort besteht für Kurzentschlossene bis eine Stunde vor dem Start um 17.15 Uhr auch noch die Möglichkeit einer Nachmeldung.

„Alles ist vorbereitet. Nun hoffen wir nur noch, dass der Wettergott mitspielt“, stieß Cheforganisator Jörg Kowsky das obligatorische Stoßgebet gen Himmel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen