Handball-Oberliga HH/SH Männer : Kluger Schachzug zahlt sich aus

Avatar_shz von 21. Oktober 2018, 20:45 Uhr

shz+ Logo
Spektakulärer Sport: Wifts Fin Lorenzen (rechts) versucht unter Beobachtung seines Teamkameraden Tim Kreft an Felix Stiller (HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg) vorbei zu gelangen.
Spektakulärer Sport: Wifts Fin Lorenzen (rechts) versucht unter Beobachtung seines Teamkameraden Tim Kreft an Felix Stiller (HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg) vorbei zu gelangen.

SG Wift ringt HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg nieder. Nur acht Feldspieler sind bei den Neumünsteranern im Einsatz.

Neumünster | Die Freude über den Erfolg entlud sich in einer Explosion. „Derbysieger, Derbysieger“, so hallte es unmittelbar nach dem Abpfiff aus dem flugs gebildeten Siegerkreis. Die „Bären“ der SG Wift hatten die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg mit 31:25 (14:14) in einer reinen Abnutzungsschlacht in der Handball-Oberliga der Männer niedergerungen. Die meisten ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen