zur Navigation springen

Schwimmen : Kirsten Bruhn: Eine großartige Karriere auf der Zielgeraden

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Neumünsters zehnfache Sportlerin des Jahres startet in der kommenden Woche bei den Europameisterschaften in Eindhoven.

shz.de von
erstellt am 01.Aug.2014 | 12:00 Uhr

Eine der größten Neumünsteraner Sportlerinnen aller Zeiten steht unmittelbar vor ihrem letzten großen Wettkampf: Kirsten Bruhn vom Polizei-SV Union steigt ab kommenden Dienstag bei den Europameisterschaften der Schwimmsportler mit Handicap im niederländischen Eindhoven ins Becken.

Dabei zählt Bruhn einmal mehr zu den Hoffnungsträgern der Mannschaft des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS). Doch die beeindruckende Karriere der 44-Jährigen biegt endgültig auf die Zielgerade ein, für die dreimalige Paralympics-Siegerin sind es die letzten Starts. „Ehrgeizig bin ich nach wie vor“, stellt Kirsten Bruhn direkt klar. Auch wenn es schwierig werden dürfte, die persönlichen Bestleistungen zu knacken, gibt sie sich noch einmal kämpferisch: „Es ist natürlich schon mein Ziel, gute Zeiten zu schwimmen.“ Und wer sie kennt, der weiß: Sie möchte zu gerne die eine oder andere Medaille mitnehmen – am liebsten natürlich Gold, gerade über ihre Paradestrecke 100 m Brust. Bei den Weltmeisterschaften 2010 schaffte sie es ganz nach oben aufs Treppchen und stellte einen neuen Weltrekord auf – ebenfalls in Eindhoven. Ist das ein gutes Omen? „Ich freue mich auf die EM und die Schwimmhalle. Daran habe ich positive Erinnerungen“, macht sie deutlich.

Insgesamt geht die erfolgreiche Schwimmerin in Eindhoven vier Mal ins Wasser. Danach ist Schluss – jedenfalls mehr oder weniger. „Hier und dort ist in diesem Jahr noch eine Teilnahme geplant, beispielsweise Ende August in London.“ Und zwar an dem Ort und in dem Becken, wo sie 2012 ihr drittes Paralympics-Gold holte. „Es reizt mich, dort noch einmal mitzumachen“, sagt die zehnfache Sportlerin des Jahres von Neumünster. Doch der Fokus der 44-Jährigen liege auf der EM, alles andere sei Zugabe. Bruhn wird in den Niederlanden mit 100 m Brust und 50 m Freistil jeweils am kommenden Dienstag beginnen. Es folgt die Disziplin 100 m Rücken am Donnerstag darauf, ehe die 100 m Freistil am Freitag, 8. August, ihre EM-Laufbahn beenden werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen