Funktionär aus Neumünster dankt ab : KFV Holstein in Not: Horst Dobro und Co. machen Feierabend

shz+ Logo
Nach 42 Jahren als Kreisjugendobmann ist Schluss: Horst Dobro geht zur Tür hinaus.
Nach 42 Jahren als Kreisjugendobmann ist Schluss: Horst Dobro geht zur Tür hinaus.

Neben dem Vorsitzenden des Jugendausschusses nehmen auch fünf Beisitzer ihren Hut.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
19. Juni 2020, 18:07 Uhr

Neumünster | Ein kleines Erdbeben erschüttert den erst seit einem Jahr existierenden Kreisfußballverband (KFV) Holstein. Sechs Mitglieder des Jugendausschusses legen zum 30. Juni ihre Ämter nieder. Unter ihnen ist der...

treünNemus | inE enelisk bebnderE ühetrertstc dne ster tesi ineem hraJ rdnseitneexie eßKbsrdbfuierllanav VK()F tl.Hesnoi sSehc teiigrdelM esd ceushsgsunsedJusa eegln umz 0.3 iJun hrei tmrÄe i.reedn Unrte hnine sti rde urcsdeovsziessstAuhn otHrs obDor CS( tGu H),lie nie inuFätorkn mit nminseem nesertinVde mu den lpauFrtsßblo.

tMi imh eenhg ffnü iezsr,eiBt ide uzm ielT ucah sal etSfteiaellrf ttiäg nrwea dnu aesenlflb als ftsee ßneGrö en:ltge Horts cBausnhl V(S ,tdBte)oos ndoRla eruürePfzntet FC( ,poTroed) tMiraan rWeeb G(S t)nteesaPd,d srCntae Dooes SG( n)rKeüh dnu utKr eckHu (TVS S.gnecrb)öh

ooDbr ärtßue shic löusben

„sE ehhrtscr ieen eäkerrp anttSiuoi im ,FKV hrem temhcö hic dzau hcnti easng“, eeruätß chis rbooD ereh eönblsu. 42 haerJ ngal war re asl renjmdangesKbiuon mi KFV ernNeusümt dnu FKV eosHntli ttgi,ä nun htcma re dereniFe.ab ienEn ckütirttR mov rtRckitüt slchsso oorDb ighroksaect u.sa ieennS boJ sla ezsBtreii mi auhsucdsnuegsJs sed HhnsnelchseiSgi-ltceoswi esbßlnrFbvaualde nesid dwri edr rägeh9-Ji6 ferfün.hrto nDe nreeVein im KFV intsloeH lweol re hcau ehtwnreii itm taR ndu atT uzr teieS eetnh,s hscerpavr oD.orb

VF-sBKso ocakrstG htsuc eNrfalgohc

s„E ist it,glmie enwn ecnhMens reih mtrÄe i.eldnenreeg cIh ibn einhn thicn s,böe zmlau ise asd ereibst orv nemei lViherejtra mneseru onratVsd üereggben dntegetaue t.aehtn irW lloewn die escsh achu cnho nüertvgfin endai,bs“ercveh entotbe FB-ssVoK nlasA tGa,ksocr edr mti med nvo bDroo wnndeeetrev Bregfif eä„p“krr fbesnleltsa eätschmpsrahoi nngetuöSr im mnnoauketvimki idaiMennret rennveidb etknno d(reo wl.?elo)t

erD nVbrdea sie ni pnrcGhäees itm leepeonizntl gNhelnfacor, etrrvie .akscGtor rE hmetac eiknne heHl saau,dr sasd frü ned ineen odre dnaeern enPost dre trbüemeh Mtsrei„ X“ etcsuhg ri,wd tim dseens mEaegtgnne aeultlk minnead nhret.ce Wr„e steIenres daran tha, bie uns mi VKF itbnuetzrmiea, erd draf ishc nrgee bei irm elndme – nud ennw es rtes mal urn uzm sneRnrpuecihpn ,st“i atsge rcsotk,Ga der rüf uiätrFnkneo ni pes ertnu 50/ 32  5✆11  2027 hrrecbirea t.si

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen